Gütenbach Tolle Stimmung beim Oktoberfest in Gütenbach

Sechste Auflage des Gütenbacher Oktoberfestes lockt Besucher aus nah und fern. Hier gibt's alle Bilder!

Gütenbach – Bombenstimmung in einem Festzelt, das aus allen Nähten kracht: so sieht ein Oktoberfest mitten im Schwarzwald aus. Vor fünf Jahren hatte der Fußballclub 04 Gütenbach die Idee zu etwas Neuem und erstmals ein Oktoberfest, damals noch in der Festhalle, auf die Beine gestellt.

Bei seiner sechsten Auflage ist dieses Fest inzwischen ein richtiger Renner und weit über Gütenbach hin­aus bekannt. Bei dem großen Ansturm funktioniert das ganze natürlich nur mit einem großen Festzelt. Die Idee von 2012 hat sich also durchgesetzt und wurde immer weiter ausgebaut. Durch den Brückentag in diesem Jahr wurde das Fest sogar auf drei Tage verlängert mit einem Handwerkervesper am Montag.

Dabei gab es im Vorfeld noch große Diskussionen, mancher sah das Fest sogar schon in Gefahr. Denn die In-frastruktur auf dem Festplatz, vor allem die Elektrik, entspricht eigentlich nicht den Anforderungen für ein solches Fest. Im letzten Moment konnten noch entsprechende Gespräche geführt und für dieses Jahr eine Lösung gefunden werden. Vorsitzender Michael Eschle erhofft sich nun allerdings vom Gemeinderat und der Verwaltung, dass bis nächstes Jahr Nägel mit Köpfen gemacht werden, damit das Fest nicht wieder infrage gestellt wird.

Dieses Mal lief auf jeden Fall alles reibungslos. Die Helfer hatten natürlich alle Hände voll zu tun, um die Besuchermassen zu versorgen. Der Verein habe sich auf die bewährten Angebote konzentriert, erklärt Michael Eschle. Neu für die Oktoberfest-Stimmung war allerdings ein Verkäufer mit Lebkuchenherzen unter dem Motto „Lebkuchenherzen für die Herzen“.

Garant für die gute Stimmung im Festzelt war einmal mehr die Gruppe Wälderwahn, die bereits zum dritten Mal in Gütenbach zu Gast war. Zuvor hatte in bewährter Weise das Panik-Orchester aus Schönenbach beim Fassanstich ebenfalls schon für Stimmung gesorgt. Im Unterschied zu vielen anderen Festen ist in Gütenbach das Zelt schnell gut besucht. Bereits um 10 Uhr war das Zelt ausverkauft. Ebenfalls zur richtigen Oktoberfeststimmung trugen die Festgäste selbst bei, die in großer Zahl zünftig in Lederhose und Dirndl erschienen waren. Das sah tatsächlich so aus wie beim Oktoberfest in München.

Wie beliebt das Oktoberfest ist, zeigt eine weitere Tatsache: Über das Internet kann man schon seit mehreren Jahren im Vorfeld einige Tische im Festzelt für Gruppen oder Vereine reservieren. Diese Tische waren bereits innerhalb von einer Stunde ausgebucht. Vorsitzender Michael Eschle zog damit einmal mehr eine positive Bilanz des Oktoberfests der Fußballer. Der Sonntag startete mit einem geselligen Frühschoppen und Mittagstisch mit original bayerischen Speisen, bei dem die beliebten Wisser-Buebe musikalisch für Stimmung sorgten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Furtwangen / Gütenbach / Schönwald
Gütenbach
Gütenbach
Gütenbach
Gütenbach
Gütenbach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren