Gütenbach Große Aufgaben warten auf die Kicker

Gut besucht war die Generalversammlung des FC 04 im Vereinsheim beim Sportplatz. Gesellschaftlich hervorragend verlief die abgelaufene Zeit. Sportlich hätte es besser aussehen können, denn die erste Mannschaft hat den Klassenerhalt gerade noch geschafft.

Vorsitzender Michael Eschle lobte das zweite Sportfest mit neuer Festmeile. Bestens verlief auch das Oktoberfest mit großem Zelt. Ein Kraftakt war der Zeltaufbau und bewährt hat sich die Tischreservierung. „Wir könne’s, wir bringe’s naa“, meinte Eschle, aber es hätten mehr Helfer sein dürfen. Als gelungen betrachtet wurden auch der Christkindlmarkt und der Christbaumverkauf der Jugend, die Vorrang genieße. Froh war man, Heinz Bärmann als Trainer zu bekommen. Stolz ist der Fußballclub auf den neuen Spielplatz als Schmuckstück. In Zukunft ist der Verein gefordert, denn nötig sind Baumaßnahmen, wie Dachüberbau und Renovierung des Vereinshauses. Viele Helfer werden benötigt, und beim Oktoberfest vom 30. September bis 1. Oktober ist Manpower auf dem Festplatz gefragt. Zeitgleich feiert die Firma Faller ihr 70-jähriges Bestehen, wobei die Bewirtung übernommen wird. Mindestens 200 Helfer sollten zur Verfügung stehen, denn bis zu 5000 Besucher werden erwartet. Kassierer Thomas Wursthorn konnte stolz berichten, dass unter seiner Ägide erstmals ein Plus erwirtschaftet werden konnte und Prüfer Armin Riesle bescheinigte eine tipp­topp geführte Kasse. Spielausschussleiter Mathias Gleßner hob auf Hochs und Tiefs der ersten Mannschaft ab, mit viel Rotation auch in der Zweiten. Alle 31 Pflichtspiele absolvierte Michael Disch.

Jugendleiter Mario Dold konnte von 33 Jugendlichen berichten und dass eine eigene F-Jugendmannschaft existiert. Ansonsten werden Spielgemeinschaften gebildet. Holger Sprenger hielt fest, dass die Altherren zwei Turniere bestritten, Peter Markon Torkönig wurde und es viel Spaß beim Ausflug nach Amsterdam/Mallorca gab. Florian Kienzler berichtete, dass er 64 Spiele als Schiedsrichter begleitete und Philipp Eschle im B-Kader 70 Einsätze hatte. „Mocki“ Reinhold Eschle vom Förderverein hofft auf bessere sportliche Ergebnisse. Die würden auch neue Mitglieder und Sponsoren anlocken. Jeder kann Mitglied mit einem Jahresbeitrag von 20 Euro werden. Bürgermeister Rolf Breisacher lobte die Aktivitäten und das Engagement des Vereins.

Wahlen

Daniel Eschle und Michael Grieshaber sind die neuen stellvertretenden Vorsitzenden beim FC Gütenbach. Michael Disch wird als Kassierer Thomas Wursthorn ersetzen und neuer Spielausschussvorsitzender ist Sebastian Weiß, der in Mathias Gleßner einen Mitarbeiter hat. Als Gesamtjugendmeister wurde Mario Dold bestätigt. Betreuer sind Markus Kapp und Jürgen Scherzinger und als weiterer Kassierer folgt Dominik Häringer auf Matthias Feis. Da enorme Kassenbewegungen zu bewältigen sind, wird Thomas Wursthorn das Finanzwesen stützen. Für die Wartung der Sportanlage ist Dietmar Fischer zuständig und für ordentliche Spielbälle sorgt Peter Eschle. Beitragskassierer ist Wilfried Schwer und als neuer Kassenprüfer fungiert Thomas Schlegel. Als Plakatschreiberin bringt sich wieder Gisela Hall ein und ihr Ehemann Alfred ist Ehrenamtsbeauftragter. Zum Pressewart wurde wieder Tatjana Eschle bestimmt. Nach 26 Jahren gab Matthias Feis das Amt als zweiter Kassierer auf. Thomas Wursthorn sorgte lange Zeit für geordnete Finanzen und Thomas Eschle gibt das Amt als stellvertretender Vorsitzender auf. Schließlich stellte sich der neue Trainer Andy Ott aus Schonach vor. (kou)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Furtwangen / Gütenbach / Schönwald
Gütenbach
Gütenbach
Gütenbach
Gütenbach
Gütenbach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren