Geisingen Zweiter Platz bei Selina Höfler aus Geisingen beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht"

Selina Höfler aus Geisingen erreichte zusammen mit Bianca Moser, beide besuchen das Otto-Hahn-Gymnasium Tuttlingen, einen zweiten Platz beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht".

In Tuttlingen fand zum fünften Mal der Regionalwettbewerb "Jugend forscht" für den Bereich Donau-Hegau statt. Die Patenschaft haben die Stadt Tuttlingen und die Karl Storz Endoskope gemeinsam. 144 junge Forscher haben sich in über 70 Arbeiten von verschiedenen Schulen, vorwiegend Gymnasien aus der Region Schwarzwald-Baar-Hegau, beteiligt.

Die Teilnahme von Schülern aus der Region Geisingen über die Gymnasien aus Tuttlingen und Donaueschingen hat schon Tradition. Auch in diesem Jahr ist aus der Region Geisingen eine Schülerin vertreten. Selina Höfler hat zusammen mit Bianca Moser, beide besuchen das Otto-Hahn-Gymnasium Tuttlingen, sich des Themas Fructose-Intoleranz angenommen. Sie haben sich Gedanken gemacht, wie man diese Nahrungsmittel vorbehandeln kann. Immer mehr Menschen leiden unter einer Fructose-Intoleranz.

Selina Höfler nahm zum ersten Mal am Wettbewerb teil. Beide erhielten für ihre Arbeit einen zweiten Preis von der Jury. Selina Höfler ist in Geisingen erfolgreiche Inline-Sportlerin.

Ein ehemaliger Kirchen-Hausener war beim Rahmenprogramm dabei, Joachim Lerch zeigte einige Experimente. Bilder: Paul Haug .
Ein ehemaliger Kirchen-Hausener war beim Rahmenprogramm dabei, Joachim Lerch zeigte einige Experimente. Bilder: Paul Haug .

Und im Rahmenprogramm war ein ehemaliger Kirchen-Hausener, Joachim Lerch. Er wohnte im Pfarrhaus und war während dieser Zeit Lehrer an der Realschule in Immendingen. Er ist Vorsitzender des Vereins Science e.V. in Freiburg. Der Förderverein Science & Technologie e.V. führt Kinder und Jugendliche an Wissenschaft und Technologie heran. Im Fokus steht dabei der handlungsorientierte Ansatz, der in allen Angeboten verwirklicht wird. Der Förderverein wurde vom Kultusministerium Baden-Württemberg als außerschulisches Forschungszentrum ausgezeichnet. Er hat im Rahmenprogramm einige Experimente gezeigt und nicht nur die Schüler, sondern auch die Eltern und Lehrer in der vollen Stadthalle verblüfft.

igx 26 jugend höfler

Beim Wettbewerb Jugend forscht haben Bianca Moser (links) und die Geisingerin Selina Höfler erfolgreich teilgenommen. Den zweiten Preis überreichte Carmen Butsch von der Firma Storz- Endoskope.

igx 26 jugend lerch

Ein ehemaliger Kirchen-Hausener war beim Rahmenprogramm dabei, Joachim Lerch zeigte einige Experimente. Bilder: Paul Haug

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Geisingen
Geisingen
Kirchen-Hausen/Geisingen
Geisingen
Geisingen
Gutmadingen
Die besten Themen