Geisingen Nach dem Mottenfraß erholen sich die Geisinger Sträucher

Spuren der Gespinstmotte sind in der Natur rund um Geisingen fast nicht mehr zu sehen.

Kahle Bäume und Sträucher in der ganzen Region Geisingen waren vor wenigen Wochen noch vielerorts zu sehen. Die gefräßigen Raupen der Gespinstmotten haben bekanntlich je nach Vorliebe und Art die verschiedensten Bäume und Sträucher massenhaft besiedelt und leergefressen. Der Spuk hat inzwischen ein Ende, die Raupen haben sich größtenteils zurückgezogen und verpuppen sich im Boden. In den nächsten Wochen dürfte es dann eine Invasion der schlüpfenden Schmetterlinge geben, die den Kreislauf der Arterhaltung durch das Ablegen von Eiern an den Sträuchern weiterführen.

Viele, beispielsweise die Geisinger Angler, befürchteten ein Baum- und Strauchsterben, doch wenn man die gefallenen Pflanzen sieht, stellt man schnell fest, es grünt wieder. Relativ schnell schieben die Pflanzen Blätter nach. Man nennt dies auch den Johannistrieb. So nennt man den zweiten Austrieb einiger Gehölze und Laubbäume um den 24. Juni (Johannistag), der nach dem Frühlingstrieb geschoben wird. Der Johannistrieb, mancherorts auch als Augustsaft bezeichnet, ist ein zweiter Austrieb mit Blättern und Trieben, der bei Laubbaumarten wie der Ahorn, Eiche oder Rotbuche dann erfolgt, wenn die klimatischen Aussichten dem Baum eine gute Aussicht bieten, diesen Trieb auch fertig ausbilden und zum Herbst hin abschließen, also mit einer neuen Endknospe für das kommende Frühjahr versehen zu können.

Der Johannitrieb ist vom ersten Austrieb eines Jahres farblich und an seinem Ansatz gut zu erkennen. Der Grund für den Johannistrieb ist der Wachstumsvorteil gegenüber anderen Pflanzen und vor allem dann, wenn die ersten Triebe des Jahres durch Fraßfeinde wie Maikäfer oder andere wie die Gespinstmotten geschädigt oder vernichtet wurden. Ob die Bäume und Sträucher solche jährliche Fressattacken überstehen, ist offen. Für dieses Jahr sieht man den Pflanzen bald nicht mehr viel von ihrem Besuch der Raupen an. Zu sehen sind teilsweise noch Reste des Gespinstes, das sich jedoch auch auflöst.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Geisingen-Hausen
Geisingen
Geisingen
Geisingen
Geisingen
Geisingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren