Geisingen Der Fasnetdienstag gehört in der Region Geisingen den Traditionsfiguren

Die Fastnacht endet mit dem Fällen der Narrenbäume und den Fastnachtsfeuern.

Die Fasnet 2018 ist vorbei, kurz und heftig, aber dennoch schön war die diesjährige Saison für die Zünfte und Narrenvereine der Region Geisingen. Am Dienstag gaben die Narren nochmals alles. Dieser Tag gehört vorwiegend den Traditionsfiguren der Vereine, die in großer Zahl an den Umzügen teilnehmen. Vor dem Fällen des Narrenbaumes in Geisingen führten die Kinderhansele und Kinderhexen noch ihren Tanz auf, in Leipferdingen startete für die Kinder der Höhepunkt schlechthin an der Fasnet, das Kinderprogramm. Am Abend loderten dann die Feuer, um die Fasnet zu verbrennen. In Geisingen und Kirchen-Hausen brannten jeweils Hexen, bei den anderen Vereinen wurde teilweise symbolhaft die Fasnet verbrannt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Narri, Narro: Tausende Narren in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Sie feiern und strählen sechs Tage lang ausgelassen. Alle Berichte, Bilder und Videos zur Fasnacht in der Region finden Sie im närrischen SÜDKURIER-Themenpaket. Alle Termine zu Fasnachtsveranstaltungen haben wir hier zusammengestellt:
>Termine Villingen-Schwenningen >Termine Bad Dürrheim >Termine Donaueschingen
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Geisingen
Kirchen-Hausen/Geisingen
Geisingen
Geisingen
Gutmadingen
Geisingen
Die besten Themen