Furtwangen Kinder sind auf vielerlei Art arm dran

Regina Roßmy berät jetzt Familien im oberen Bregtal. Sie sichert Vertraulichkeit bei Problemem zu und betont: Hilfe-Tipps haben Vorrang.

Kinder, die zu wenig essen, schlechte Zähne haben, sich vor Müdigkeit nicht mehr freuen – das kommt auch in Furtwangen vor. Ein neues Angebot soll in diesen Fällen helfen. Dazu wird ein erstaunlich schlichtes Mittel angewendet.

Die Bilder gleichen sich: Ein Kind sitzt traurig daneben, während seine Spielkameraden fröhlich im Sandkasten Burgen bauen oder auf dem Klettergerüst toben. Andere leben in ihrer Fantasiewelt, driften ab in fiktive Zeichentrick-Fernsehwelten mit sprechenden Autos, Tieren und Aladins Abenteuern im Orient. „Manche Kinder sind müde, weil sie abends so lange fern schauen“, berichtet Regina Roßmy aus ihrer Erfahrung. Roßmy ist die neue Ansprechpartnerin für genau solche Fälle in Furtwangen. Ihrer „Leidenschaft und Liebe“ zu Kindern wegen, so sagt sie. Die erfahrene Kindergarten-Integrationshelferin hat es schon mit eigenen Augen gesehen: „Es gibt Kinder, die sich das Essen von anderen holen, weil sie von zu Hause aus nicht genug bekommen.“

Im Gespräch erzählt sie aus ihrem bisherigen Berufsalltag: „Da saß immer ein Junge im Eingangsbereich und war sehr traurig.“ Später sei herausgekommen: „In seiner Familie gab es ganz schlimme Probleme.“ Ins Detail will sie sicherheitshalber lieber nicht gehen: Roßmy möchte Eltern und Kinder mit Indiskretionen nicht bloßstellen. Was mit ihr besprochen werde, bleibe bei ihr.

Wenn eine funktionierende Familie fehle, „kann man im Kindergarten etwas abfangen“, so die Erfahrung Roßmys. „Die Erzieher sind eher in der Rolle des Belehrenden“, sagt sie. Sie arbeite mit dem Kindergartenpersonal zusammen, geht Hinweisen auf Auffälligkeiten nach und steht im regen Austausch, doch sie biete Eltern und Kindern ein „niederschwelligeres Angebot“. Bei ihr könnten Betroffene „etwas los werden, ohne befürchten zu müssen, dass ich gleich das Jugendamt anrufe“. Deshalb: „Alles, was besprochen wird, bleibt erst mal unter uns.“ Die Betroffenen kämen in vielen Fällen jedoch nicht aus sozial schwachen Familien. „Manche Kinder sind emotional arm“, berichtet Roßmy. Das zeige sich etwa, wenn jemand „nicht zuhören kann und einfach nicht zur Ruhe kommt“. Diese Kinder „können die Mimik von anderen nicht deuten und das eigene Verhalten nicht reflektieren“. Dann komme es zu bizarren Situationen: Wenn ein Kind etwa „unpassend lacht“, nachdem sein Spielkamerad sich verletzt hat und weint.

Und noch etwas beobacht sie immer wieder: „Viele Eltern haben Angst, dass ihre Kinder nicht in der Gesellschaft ankommen.“ Schon von den Kleinsten erwarteten sie Leistungen und mindestens gute Ergebnisse. Vor allem, wenn beide Eltern berufstätig sind, sitze ihr Nachwuchs teilweise den ganzen Nachmittag vor dem Fernseher. Auch Begriffe und Szenen aus Horrorfilmen, die erst ab 18 Jahren freigegeben sind, hat sie anhand der Sprache der Kinder schon ausgemacht. In solchen Fällen greife sie auf ein schlichtes, aber gleichzeitig effektives Mittel zurück: das Gespräch mit Kindern und Eltern.

„Wenn man ein Problem formuliert, wird’s besser“, betont Roßmy, „es verknotet sich, wenn man nicht darüber spricht“. Es gehe ihr darum, ohne Wertung Hilfe zu leisten und sich Zeit zu nehmen, um zuzuhören. Falls es gravierendere Probleme – etwa mit Schulden – gebe, verweise sie die Ratsuchenden zu weiteren Hilfsangeboten, zum Beispiel an die Schuldnerberatung der Caritas, die sich genau gegenüber ihres Büros im Dachgeschoss des Kindergartens Maria Goretti befindet.

Finanziert wird die neue, halb ehrenamtliche Stelle mit finanziellen Mitteln vom Land Baden-Württemberg. Einen weiteren Teil übernimmt Roßmys Arbeitgeber, die Katholische Kirchengemeinde Bregtal. Auf Initiative von Silvia Fürderer, Leiterin des Familienzentrums, wurde die neue Position eingeführt –­ damit betroffene Kinder wieder lachen können.

Kontakt: Regina Roßmy,Telefon (07723) 5  04  21  70

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren