Furtwangen Bregtallift ist für den Winter gerüstet

Die Wintersportsaison steht vor der Tür, am 19. Dezember soll es losgehen. Großes Engagement ist bereits im Vorfeld von den Mitgliedern des Bregtallift-Vereins gefordert, denn bevor der Lift seinen Betrieb aufnehmen kann, gibt es noch einiges zu tun. So wurde zum Beispiel ein 700 Kilogramm schweres Stahlseil verlegt.

Viele, der teilweise teuren Maßnahmen, sind dabei nur mit entsprechender Unterstützung durch Spender realisierbar. In einem ersten Schritt wurde nun das große Stahlseil für den Lift erneuert. Das Seil hat eine Länge von 650 Metern und wiegt 700 Kilogramm. Bei einem schweißtreibenden Einsatz wurde dieses Seil von vier Helfern des Vereins zusammen mit einem Vertreter der Seilerei aufgehängt. Gestartet wurde bereits morgens um 8 Uhr, insgesamt waren die Helfer über 13 Stunden und damit bis in die Nacht hinein hier tätig. Doch der Austausch des bisherigen Seils, das seit 1999 im Betrieb war, war dringend notwendig. Doch schon dies ist ein Beispiel dafür, dass solche Maßnahmen nur mit zusätzlichen Spenden und einer Unterstützung durch die Stadt realisierbar sind. Denn dieses Seil kostet rund 7000 Euro. Nun gilt es noch, eine Seilrolle auszutauschen und dann die Bügel zu montieren und damit den Lift für den regulären Betrieb vorzubereiten. Der Saisonstart ist für den 19. Dezember geplant.

Und noch eine weitere große Maßnahme steht für den Verein auf den Agenda: für den Wirtschaftsbetrieb im Lifthaus muss noch ein neuer Gastank und eine Gasleitung für die Heizung verlegt werden. Denn die bisherige Anlage ist mehr als 30 Jahre alt und wurde bei der erneuten Prüfung nicht mehr freigegeben. Wenn dies alles erledigt ist, steht der Eröffnung des Bregtallifts nichts mehr im Wege.

Allerdings hat der Verein mit einem weiteren Problem zu kämpfen: man braucht dringend weitere Helfer für die verschiedenen Bereiche, damit die Belastung für die einzelnen Mitglieder nicht zu groß wird.

Dabei ist es bei weitem nicht nur die Arbeit im technischen Bereich am Lift oder die Überwachung des Lift-Betriebs. Genauso wichtig sind hier Helfer im Lifthaus beispielsweise für die Bewirtung. Wer sich für die Mitarbeit interessiert, kann sich direkt an den Verein Bregtallift wenden, Kontaktinformationen findet man auf der Homepage. Der Betriebsbeginn für die aktuelle Saison ist für den 19. Dezember geplant. Weitere Einzelheiten werden rechtzeitig über die Presse oder die Homepage bekannt gegeben.

Betrieben wird der Lift am Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 15 Uhr bis 21.30 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Die Saisonkarte für den Bregtallift (einschließlich Flutlicht) kostet 75 Euro. Daneben gibt es Einzelkarten: Abendkarte mit Flutlicht ab 18.30 Uhr Erwachsene acht Euro/Kinder sechs Euro. Die übrigen Karten gelten nur tagsüber, nicht bei Flutlicht: Tageskarte 14/10 Euro, Drei-Stunden-Halbtageskarte 8/6 Euro, Zwei-Stunden-Karte 6/4 Euro.

 

Informationen im Internet: www.bregtallift.de

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Winter-Spezial: Bewegung im Schnee: Das große Winter-Spezial auf SÜDKURIER Online. Aktuelle Informationen zu Skigebieten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen
Furtwangen/Gütenbach
Neukirch
Villingen-Schwenningen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren