Donaueschingen Wolterdingen feiert seinen Damm

Eine ganze Region feiert mit den Wolterdingern das lange herbeigesehnte Einweihungsfest, des zum oberen Bregtal hingewandten, Hochwasserrückhaltebeckens.Bei sengender und schwüler Hitze startete das Dammfest gestern Mittag mit einem musikalischen Aufgalopp der Wolterdinger Musikkapelle. Bereits um 14 Uhr füllte sich das imposante, 2000 Gäste fassende Festzelt.Nur zwei Wochen nach dem aufwändigen Jubiläumsfest der Wolterdinger Musikkapelle zeigte die Dorfgemeinschaft erneut, zu welchen Höchstleistungen ein kleiner Stadtteil fähig ist.

Das große Hochwasserrückhaltebecken ist jetzt offiziell eingeweiht, im Flussbaulabor kann auch der Nachwuchs das imposante Bauwerk nachbauen.
Das große Hochwasserrückhaltebecken ist jetzt offiziell eingeweiht, im Flussbaulabor kann auch der Nachwuchs das imposante Bauwerk nachbauen. | Bild: Sigwart

Organisiert von Festchef Werner Harder waren Küche, Kaffee, Weizenstand und vieles mehr bestens auf den erwartet großen Besucherandrang vorbereitet.

Neben dem offiziellen Festakt und der feierlichen Einweihung des Damm-Bauwerks boten die Organisatoren ein informatives und unterhaltsames Rahmenprogramm.

Auch am Samstag und am Sonntag können die Festbesucher in Führungen das gewaltige Bauwerk begehen. In seinem Inneren findet man viele technische Details, die dem Interessierten nur dieses Wochenende zugänglich sind. Kompetent zeigen sich die Mitarbeiter vom Regierungspräsidium für alle Fragen offen. Eine didaktisch sehr gelungene Abfolge mehrerer Dokumentationstafeln gibt Aufschluss über die bis zum Jahrhunderthochwasser von 1990 zurückliegende Zeit.

Kinder können beim Stand des Landratsamtes spielerisch vieles über die Natur erlernen. Besonders beliebt und angenehm bei den aktuellen Festtemperaturen sind das Modell eines Staudammes, das Flussmemory und die interaktive Fischtreppe. Daneben findet sich ein Flusslabor, ein Wassertester und vieles mehr zum Thema Tiere im und am Wasser.

Neben vielen Informationen wurde aber auch beste Unterhaltung geboten. Pünktlich zum Handwerkervesper spielten nochmals die Wolterdinger Musikanten auf, um zum großen Abendfinale die Stühle für die Stettener Musikanten frei zu machen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donauschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren