Donaueschingen Wiedersehen mit Georg Riedmann

Die jährliche Informationsfahrt des Gemeinderates und der Amtsleiter der Stadtverwaltung mit Bürgermeister und OB Erik Pauly (Mitte) führte am Samstag nach Sipplingen und Markdorf.

Erste Station war die Bodensee-Wasserversorgung in Sipplingen. Der Bodensee eignet sich besonders zur Gewinnung von Trinkwasser, da der Rhein dem See große Mengen von naturbelassenem Schmelz- und Regenwasser aus alpinen Einzugsgebiet zuführt. Das Trinkwasser liegt im mittleren Härtebereich, der Mineralstoffgehalt des Wassers ist ausgewogen und es ist von gutem Geschmack. Bis zu 9000 Liter pro Sekunde können gefördert werden. 29 Wasserbehälter mit einem Gesamtinhalt von nahezu 50.000.000.000 Kubikmeter sorgen für genügend Vorrat, sodass jederzeit ausreichend Trinkwasser zur Verfügung steht. Zweite Station war Markdorf. Hier wurden die Donaueschinger Räte im Rathaus durch Bürgermeister Georg Riedmann (Mitte, ohne Jacket), dem ehemaligen Donaueschinger Kulturmanager, empfangen und über die kommunalpolitischen Gegebenheiten in Marktdorf informiert. Nach dem Mittagessen schloss sich eine Führung durch das Unternehmen Destillationstechnik Holstein GmbH an. Bild: Stadtverwaltung

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Heidenhofen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren