Donaueschingen Solar-Pioniere machen Station

Tross mit 20 Fahrzeugen in Pfohren eingetroffen

Pfohren (sli) Am gestrigen Freitagabend war es soweit: Da erreichte der von Solarauto-Pionier Louis Palmer angeführte Tross mit 20 Elektrofahrzeugen Pfohren, genau genommen den Hof der Firma Ketterer in der Kichstraße. Dort legten die 44 Teilnehmer der Wave 2011 einer ihrer zahlreichen Zwischenstopps auf ihrer Reise von Paris nach Prag ein, um ihre Fahrzeuge mit Solarstrom aufzutanken. Palmer, ein Luzerner Lehrer, hatte schon als Jugendlicher den Traum, einmal mit einem Auto um die Welt zu fahren, das die Umwelt nicht verschmutzen würde. 2008 wurde dieser Traum Wirklichkeit. In seinem Solar-Taxi fuhr er in 80 Tagen um die Welt und machte schon Zwischenstopp bei den Solarfachmann Roland Ketterer. Für sein Engagement zum Schutz des Planeten erhielt Palmer den Uno-Umweltpreis Mit seiner Einzelanfertigung, in der er unter anderem Uno-Chef Ban Ki-moon in New York zur Arbeit fuhr, brachte er damals seine Botschaft für erneuerbare Energien einer breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein. Mit der aktuellen Tour soll dieses Ziel weiterhin verfolgt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren