Donaueschingen Das Fasnetbier ist angezapft

Donaueschingen (rom) Das Fastnachtsbier der Fürstenberg-Brauerei ist volljährig: Zum 18. Mal wurde der Gerstensaft für die 5. Jahreszeit präsentiert. Und wie immer zieren zwei Zünfte das Bieretikett auf der Flasche über die närrische Zeit, 2011 sind es die Narrenzunft „Latschari“ aus Kirchen-Hausen und der Narrenverein „Kehrwieder“ aus Mundelfingen.

Eine super Einstimmung in die 5. Jahreszeit gab es gestern Abend bei der 18. Vorstellung des Fastnachtsbiers der Fürstenberg-Brauerei. Die „Stecklespringer“ aus Mundelfingen und die „Latschari“ aus Kirchen-Hausen zieren das Etikett. In der Bildmitte Brauereichef Georg Schwende und Marketingchefin Regina Gerschermann.
Eine super Einstimmung in die 5. Jahreszeit gab es gestern Abend bei der 18. Vorstellung des Fastnachtsbiers der Fürstenberg-Brauerei. Die „Stecklespringer“ aus Mundelfingen und die „Latschari“ aus Kirchen-Hausen zieren das Etikett. In der Bildmitte Brauereichef Georg Schwende und Marketingchefin Regina Gerschermann. | Bild: Bild: Roger Müller



Brauereichef Georg Schwende begrüßte die Gäste im proppenvollen Schalander, doch er zeigte sich ganz Profi und Routinier bei seinem Büttengesang.


Dabei verschonte er inhaltlich keinen, weder die Stadt Donaueschingen noch das Fürstenhaus.


 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Narri, Narro: Tausende Narren in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Sie feiern und strählen sechs Tage lang ausgelassen. Alle Berichte, Bilder und Videos zur Fasnacht in der Region finden Sie im närrischen SÜDKURIER-Themenpaket.
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Donaueschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren