Hochschwarzwald Verletzte bei zwei Motorradunfällen im Hochschwarzwald

Jeweils ein leichtverletzter Motorradfahrer sind die Bilanz zweier Motorradunfälle auf den Straßen des Hochschwarzwalds. Bei beiden Unfällen kollidierten die Motorräder mit Autos.

Ein Autofahrer überquerte am Mittwoch gegen 13 Uhr die Bundesstraße 500 in Altglashütten in Höhe der Einmündung "Am Sommerberg". Dabei übersah der Fahrer einen Motorradfahrer, der Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer nur leichte Verletzungen davon trug. Nach der Erstversorgung durch DRK und Notarzt wurde er zur ambulanten Behandlung in eine Klinik verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15 000 Euro.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr Feldberg war mit neun Mann vor Ort, übernahm die Brandsicherung und unterstützte bei der Bergung der Fahrzeuge und die Absicherung der Unfallstelle. Gegen 14.30 Uhr ereignete sich auf der der B500, Abzweigung Waldau, ein weiterer Motorradunfall. Ein Autofahrer fuhr aus Richtung Thurner kommend nach Furtwangen. Da der Fahrer kurz zuvor rechts angehalten hatte, war der rechte Blinker noch in Betrieb.

Ein Motorradfahrer kam aus Richtung Furtwangen entgegen und wollte nach links, Richtung Waldau, abbiegen. Er ging davon aus, dass der Autofahrer seinerseits in Richtung Waldau abbiegen wollte. Er bog ab und bemerkte erst jetzt, dass das Auto geradeaus fuhr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer stürzte. Hierbei wurde er laut Polizei lediglich leicht verletzt. Er wurde vom DRK ambulant behandelt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5500 Euro.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Hochschwarzwald
Hochschwarzwald
Schluchsee
Hochschwarzwald
Hochschwarzwald
Hochschwarzwald
Die besten Themen