Bräunlingen Löwenstarke Veranstaltungen 2018: Magiershow, Kabarett und Bands sollen Publikum in Stadthalle locken

Die Kleinkunstreihe in der Bräunlinger Stadthalle geht in das dritte Jahr. 2018 ist erstmals eine professionelle Magier-Show mit dabei.

"Für 2018 haben wir wirkliche Kracher mit dabei", sagt Anna Welke, Leiterin der Bräunlinger Stadthalle. Sie hat das neue Programm für die Löwenstarken Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Die Reihe läuft mittlerweile im dritten Jahr.

"2017 lief leider nicht ganz so gut, aber alle Besucher waren total begeistert", erklärt Welke. Es gehe ihr bei der Gestaltung des Programms vor allem darum, abzuwägen. "Es war uns von Anfang an immer wichtig, eine Alternative zum kulturellen Angebot in Donaueschingen zu bieten. Es soll bei uns in der Stadthalle bewusst in eine andere Richtung gehen", so die Hallenleiterin. Wichtig sei auch eine gute Mischung im Angebot. Für jeden soll was dabei sein.

So befinden sich im Repertoire für 2018 neben Musikern, wie der überregional bekannten Band "Die Wombats", auch eine Magiershow und ein schwäbisches Mundart-Kabarett. "Ich weiß, das Programm wird richtig gut", so Welke.

Der Vorverkauf für die Löwenstarken Veranstaltungen hat bereits begonnen. Tickets gibt es bei Barzahlung in der Touristinfo Bräunlingen oder online unter www.trio-k.de

Irish Folk und Rock mit den Wombats

Die Musiker von "Die Wombats" aus Schonach sind bereits überregional bekannt und bieten in der Stadthalle ein Konzert mit großer Vielseitigkeit.

Die Musik der Wombats bietet umfasst Rock und Pop, Blues und Folk-Rock. Etwas Besonderes in ihrem Repertoire ist der Irish-Folk Sound, der aufgrund der Einsätze von Geige oder TinWhistle zu einem besonderen Erlebnis wird und immer für gute Stimmung auf den Konzerten sorgt. Daneben bietet die Band auch viele eigene Interpretationen der gespielten Lieder aus den genannten Stilrichtungen.

Auf der Bühne finden sich neben den sechs Musikern bis zu 14 Instrumente. Dazu gehören neben vielen anderen auch das Schlagzeug, unterschiedliche Bässe und Gitarren, Piano und Keyboard. Aber auch ausgefallene Instrumente wie Geige, Bratsche, Saxophon oder Querflöte sind zu sehen und hören. Ein charakteristisches Merkmal für die Band ist der mehrstimmige Gesang.

Der Eintrittspreis von 12 Euro sei hier auch ein Spiegel der Qualität, die in der Stadthalle zu erleben sein wird, so Anna Welke. "Ich denke, damit verkaufen wir uns hier nicht über, aber auch nicht unter Wert", sagt sie.

Beim Auftritt der Wombats wird der Kleine Saal der Bräunlinger Stadthalle nicht bestuhlt werden. Zudem sei eventuell geplant, für das Konzert der Schonacher Band eine Cocktailbar aufzustellen.

Samstag, 17. November, 20 UhrVorverkauf 12 Euro, Abendkasse 15 Euro

Lästerstunde und Comedy-Abend

Mit den beiden Putzfrauen-Figuren "Mariele" und "Karlene" gelang Petra Binder und Doris Reichenauer ein Turboaufstieg in der süddeutschen Kabarett-Landschaft. Heute sorgen die Künstlerinnen des schwäbischen Duos "Dui do on de Sell" für ausverkaufte Hallen und johlende Zuhörer.

Dui doon de Sell.
Dui doon de Sell.

In ihrem Programm "Das Zauberwort heißt BITTE!" lassen die beiden Damen aus dem Ländle die Kittelschürzen nun hinter sich und wenden sich den dunklen Seiten der Gesellschaft zu: Dem Leben in der schwäbischen Kleinstadt. Beim kabarettistischen Blick durch anderer Leute Küchenfenster fördern die beiden Natternzungen alles zutage, was sonst säuberlich hinter wackelnden Vorhängen verborgen bleibt: Nörgelnde Ehemänner, die nur deshalb noch da sind, weil ihre Kofferpack-Inkompetenz sie vor dem Rauswurf bewahrt hat. Söhne mit dem Modeverständnis eines New Yorker Straßengangsters. Töchter, die als Freund gleich einen bedrohlich tätowierten Glatzkopf anschleppen. Verzweifelte Versuche, mittels Yoga den fortschreitenden körperlichen Verfall aufzuhalten. Und dann die Angst verfrühter Oma-Freuden, weil der Sprössling Verhütung nur noch mit Internet-Metaphern wirklich versteht.

Donnerstag, 4. Oktober, 20 UhrVorverkauf 20,90 Euro, Abendkasse 22 Euro

 

Den Klang von New Orleans erleben

New Orleans, im Süden der USA direkt am Mississippi gelegen, ein wahrhaft einzigartiger Schmelztiegel verschiedener Kulturen, Kochkünste und Musikstile. Die Stadt wird noch immer als die Wiege des Jazz bezeichnet. Die Musiker von Zydeco Annie andSwampCats nehmen Besucher der Löwenstarken Veranstaltungen mit auf einen Abend in dieser Stadt.

Zydeco Annie and Swamp Cats.
Zydeco Annie and Swamp Cats.

Zydeco Annie andSwampCats verknüpfen ihre eigenen Wurzeln mit dem BigEasy und lassen die eigene Vergangenheit in der Musik der Kreolen widerspiegeln. Die eigenkomponierten Songs erzählen von der Traurigkeit des Abschiednehmens, von purer Lebensfreude im Mardi Gras, von den Sehnsüchten der einsamen Bayous bis hin zum geselligen Beisammensein beim FaisDeauxDeaux. Anja Baldauf alias Zydeco Annie stammt aus einer Akkordeonfamilie und hat schon früh gelernt, das Instrument zu beherrschen. Sie ist aufgewachsen mit bayerischer Hausmusik, hat ihre Jugend mit orchestralen Akkordeonklängen verbracht und Klassik studiert. Sie hat sich auf einer ihrer Tourneen in die Cajun- und Zydecomusik verliebt.

Freitag, 27. April, 20 UhrVorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro

 

Reise in instrumentale Traumwelt

Cobario nennen sich die drei Musiker, die mit viel Wiener Schmäh durch den Abend führen. Sie starteten 2006 in Barcelona als Straßenmusikanten und entwickelten schnell einen ganz eigenen Stil: Hier eine selbstironisch augenzwinkernde Anekdote zur Entstehung eines Liedes, dort eine illustre Geschichte von der letzten Tour. So spielen sie sich durch das Spektrum der Weltmusik, streifen die Klassik, mäandern durch den Pop, musikalisch dabei immer virtuos und auf hohem Niveau.

Die Musiker von Cobario.
Die Musiker von Cobario.

Das mehrfach ausgezeichnete Trio tourte schon um die halbe Welt und sog dabei stets neue musikalische Inspirationen auf. Das klingt mal nach staubiger, südamerikanischer Wüste, mal nach tiefgrünen irischen Hügeln und natürlich immer nach dem klassischen Wiener Kaffeehaus. Seit über zehn Jahren begeistern die spielfreudigen Vagabunden Herwigos (Violine, Bratsche, Klavier), El Coba (Gitarre) und Giorgio Rovere (Gitarre) ihr Publikum mit melancholisch verträumten Weisen, energetisch treibenden Kompositionen und virtuosen Soli. Jeder ein Meister auf seinem Instrument, gleichzeitig im Zusammenspiel ein perfekt harmonierender Klangkörper. Mit nur zwei Gitarren und einer Geige erzählen sie so bildreiche wie emotionale Geschichten ohne dabei ein einziges Wort zu singen. "Cobario waren schon beim Straßenmusiksonntag in Bräunlingen mit dabei", sagt Hallenleiterin Anna Welke.

Sie sei besonders von dieser Gruppe sehr fasziniert: "Ich mache selbst Musik. Wenn man dann erlebt, wie lediglich mit Instrumenten Emotionen erweckt werden – das ist toll."

Sonntag, 25. März, 19 Uhr Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro

 

Vier Magier zaubern in Bräunlingen

Mit "Die Magier" startet erstmals eine Zaubershow bei den Löwenstarken Veranstaltungen. An diesem Abend sind die Eintrittspreise ein weniger höher als bei den Veranstaltungen in 2017, das sei jedoch auch der Qualität geschuldet: "Da geben die Bekanntheit und eine größere Bühnenshow den Ausschlag", sagt Stadthallenleiterin Anna Welke.

Comedy und Magie bieten "Die Magier".
Comedy und Magie bieten "Die Magier".

"Die Magier" bieten eine unterhaltsame Show mit vier unterschiedlichen Charakteren:

Christopher Köhler als "Der Komische" moderiert den Abend, macht "Comedy Magic" und verbindet seit zehn Jahren auf seine ganz eigene charmantlustige Art faszinierende Zauberei, verblüffende Mentalmagie, Klamauk und Publikums-Improvisationen zu einem Entertainment-Mix. Carsten Lesch als "Der Gedankenleser" lässt Zuschauer nicht nur Zeugen unerklärlicher Experimente, sondern selbst ein Teil der Darbietung werden. Malen sie Bilder nur in ihren Köpfen. Sprechen Sie nur mit ihren Taten. Werden sie an Momente ihres Lebens erinnert.

Swann als "Der Maskierte" entführt in eine Welt des Geheimnisvollen und der Fantasie. Marco Weissenberg als "Das Wunderkind" sorgt für frischen Wind in der Zauberkunst. Er ist einer der jüngsten professionellen Magier Deutschlands und amtierender Deutscher Vizemeister der Zauberkunst.

Freitag, 20. April, 20 UhrVorverkauf 24,20 Euro, Abendkasse 26 Euro

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren