Bräunlingen Hansi März und Thomas Fehrenbach sind neue Ehrenhexen der Krummen Hexen

Die Krummen Hexen wollen sich beim Hexensonntag noch aktiver einbringen – schließlich ist es auch ihr Tag.

Die einstimmige Wiederwahl von Hexenmeister Martin Reichmann für weitere zwei Jahre und die Ernennung von Hansi März und Thomas Fehrenbach zu Ehrenhexen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung der "Krummen Hexen". Die beide neuen Ehrenhexen versicherten, auch in Zukunft aktiv bei den Krummen Hexen mit dabei zu sein.

Mit Malte Semrau, Roman Murr, Tobias Albicker und Andreas Schenk wurden vier Neue mit dem Hexenschlag in die in der Bräunlinger Fasnet stark verankerte und engagierte Gruppe mit aufgenommen. Zuvor hatten Martin Reichmann und Schriftführer Stefan Knappe bei ihrem Rückblick auf die wichtigsten Aktionen des Jahres 2017 während der Fasnettage und dabei an den Hexensonntag mit Hexenfeuer sowie das närrische Gaudiradrennen erinnert.

Trotz eines kleinen Minus in der Abrechnung des vergangenen Vereinsjahr, haben die Krummen Hexen keine finanziellen Sorgen, wie aus der Bilanz für 2017 von Kassier Benedikt Fehrenbach zu hören war. Und so wurde der Kassierer auch für die kommenden zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Weitere Wahlen waren: Christoph Beyrle für Daniel Gemeinder, sowie Christoph Dold als Beirat.

Immer wieder beeindruckend ist die Aufnahmezeremonie für die neuen Hexen, die sich von lustigen Kommentaren der Anwesenden begleitet, vorstellen und einen Schwur ablegen müssen. "Bist du gewillt dich für die Sache der historischen Fasnet einzusetzen", musste der Kandidat schwören, bevor er durch den Hexenschlag mit Knall aufgenommen wurde.

Am Narrentreffen in Döggingen vom 19. bis 21 Januar werden die Krummen Hexen beim Nachtumzug am Freitagabend mitmachen. Diskussionen gab es wegen der aktiven Mitgestaltung des Hexensonntags durch die Krummen Hexen, die dort nach Meinung einiger noch aktiver teilnehmen sollten. "Der Hexensonntag ist der Tag der Krumen Hexen", war öfters zu hören, wozu auch das Hexenfeuer gehöre. Für den Drachen wurden durch der TÜV-Sicherheitsbestimmungen festgelegt, die jedes Jahr überprüft werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Narri, Narro: Tausende Narren in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Sie feiern und strählen sechs Tage lang ausgelassen. Alle Berichte, Bilder und Videos zur Fasnacht in der Region finden Sie im närrischen SÜDKURIER-Themenpaket.
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren