Döggingen Erste Schritte in Richtung Schul-Sanierung

Vertreter von Stadt und Gauchachschule machen sich vor Ort ein Bild vom Umfang der Arbeiten im Innenbereich.

Döggingen – Nachdem die Gauchachschule im Jahr 2015 ein neues Dach und 2016 eine neue Außenfassade an der Südseite bekommen hat, steht nun das Thema Innensanierung sowie die energetische Sanierung der restlichen Fassadenflächen auf der Nord-, West- und Ostseite sowie im Bereich des Foyers auf der Tagesordnung.

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1966 und muss in vielen Bereichen saniert werden. Der Gemeinderat der Stadt Bräunlingen hat für das Haushaltjahr 2018 rund 20 000 Euro für die ersten Planungsschritte in den Haushalt eingestellt. Bürgermeister Micha Bächle, Ortsvorsteher Dieter Fehrenbacher, Architekt Ewald Gut, Kerstin Milse und Alexander Misok vom Bauamt, Hausmeister Peter Hölderle und Christine Bär von der Grundschule machten sich die Tage bei einem Rundgang ein Bild vom Ausmaß der notwendigen Arbeiten. Architekt Gut wurde mit der digitalen Aufarbeitung der Bestandspläne der Schule beauftragt.

Themen für die Sanierung sind unter anderem die Toilettenanlagen, Elektrik, Wasser- und Abwasserleitungen und Barrierefreiheit. Aktuell hat die Grundschule mehr als 50 Schüler in den Klassen eins bis vier. Neben dem Schulbetrieb sind auch die Schulkindbetreuung und Vereine im Gebäude untergebracht. „Uns ist es wichtig, die Innensanierung anzugehen. Wir sehen hier Handlungsbedarf. Jetzt gilt es, den Bestand zu erfassen und dann in einem nächsten Schritt die Maßnahmen kostenmäßig zu beziffern und dann zu diskutieren“, so Bürgermeister Bächle und Ortsvorsteher Fehrenbacher.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Bräunlingen
Die besten Themen