Blumberg Zweites Pflegeheim in Blumberg: Vorlage für den Hauptausschuss hat einen Mangel

Der Technische Ausschuss in Blumberg soll am Mittwoch den Bauantrag für ein zweites Pflegeheim genehmigen. Doch die Vorlage hat einen Mangel: Sie verschweigt die Zahl der Pflegeplätze

Blumberg (blu) Der Ausschuss für Technik und Umwelt des Blumberger Gemeinderats soll am Mittwoch über den Bauantrag für ein neues Pflegeheim in Blumberg beraten und entscheiden. Das Vorhaben soll in der Kernstadt an der Achdorfer Straße neben der Eichbergsporthalle entstehen, fast in unmittelbarer Nachbarschaft zum Pflegeheim "Haus Eichberg".

Doch die Vorlage der Verwaltung, die auch auf der Homepage der Stadt Blumberg unter Politik/Ratsinformationssystem steht, hat ein Manko: Im beigefügten Lageplan steht zwar, dass es eine Tiefgarage mit 20 Stellplätzen geben soll sowie weitere vier Stellplätze im Außenbereich. Doch nirgends steht, wie viele Pflegeplätze dort vorgesehen sind.

Nach Informationen des SÜDKURIER soll das Pflegeheim rund 90 Pflegeplätze erhalten, das Thema sei auch schon zwei Mal nichtöffentlich vorberaten worden. Von Bürgermeister Markus Keller war am Dienstag keine Stellungnahme zu erhalten.

Bürgermeister Markus Keller hatte im Oktober auf Anfrage erklärt, es gebe einen Investor für ein zweites Pflegeheim, er sei seit längerem an dem Thema dran. Der Pflege-Bedarfsplan des Schwarzwald-Baar-Kreises für Blumberg sehe bis zum Jahr 2020 einen Bedarf von insgesamt 123 Plätzen vor. Das 2004 eröffnete und vom "Zweckverband Haus Wartenberg" in Geisingen betriebene Blumberger Pflegeheim "Haus Eichberg" hat 48 Plätze. Mit dem neuen Pflegeheim würde die "soziale Achse" vom Schlenk-Areal mit der künftigen Tagespflege über das jetztige Pflegeheim zum neuen Heim gestärkt.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Riedböhringen
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren