Blumberg Wie die Blumberger Feuerwehr funktioniert

Kinder erleben einen Tag bei den Rettern. Abteilung Blumberggestaltet Ferienprogramm.

Wie läuft es denn nun bei der Feuerwehr? Das wollten nahezu 20 Kinder, vier davon Nachkommen von Feuerwehrmännern, am Samstag am Feuerwehrhaus genau wissen. Abteilungskommandant Hubert Schwarz und seine Helfer, vor allem aus dem Jugendbereich, hatten einen Spieleparcours vorbereitet, damit an diesem Tag auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Das Abspritzen einer Stellwand mit einem Loch für den Abfluss des Wassers ging wettkampfmäßig über die Bühne. Wer in das Behältnis hinter der Stellwand am meisten Wasser reinbrachte, wurde zum Sieger erklärt. Es gab ein kleines Präsent.

Spaß kam auch beim Eierlaufen, in dem Fall Ping-Pong Bälle, über Hürden auf. Natürlich wollten die Kinder auch wissen, wie und womit ein ausgebrochenes Feuer bekämpft werden kann. Selbstverständlich spielt dabei das Wasser die Hauptrolle, aber auch die Brandbekämpfung mit der Schaumkanone interessierte die Kinder brennend. So hat Abteilungskommandant Hubert Schwarz zusammen mit seinen Helfern aus der Jugendabteilung, Jan Schwarz, Andre Eichhorn und Fabian Hettich, einen Frittentopfbrand nach einer Fettexplosion in Szene gesetzt, um aufzuzeigen mit welchen Mitteln die Flammen bekämpft werden dürfen. Das Feuer müsse entweder mit Decken und Tüchern erstickt oder mit Schaum abgelöscht werden. Jan und Andre demonstrierten das Löschen mit Schaum.

Jan Schwarz und Andre Eichhorn werden von Hubert Schwarz in ihre Aufgaben eingewiesen.
Jan Schwarz und Andre Eichhorn werden von Hubert Schwarz in ihre Aufgaben eingewiesen. | Bild: Reiner Baltzer

Auch ein größeres Feuer, entfacht ebenfalls von Hubert Schwarz, ging unter einer Schaumdecke, aus einem Löschfahrzeug verbunden mit Wasser und über eine Schaumkanone an den Brandherd befördert, zugrunde. Die Feuerwehrmänner haben aber auch ihre Gäste verpflegt. Für ein kräftiges Mittagessen sorgten die erfahrenen Feuerwehrler Jörg Waimer und Michael Schmid.

Nach dem Mittagessen ging es in ruhigen Bahnen weiter. Nach einige Vorführungen kutschierte Hubert Schwarz mit einem Feuerwehrauto die Mädchen und Jungen durch Blumberg, hinaus bis Zollhaus. Es wurde zur Gaudi für alle Beteiligten. Für jedes Kind ist es wohl ein Erlebnis, einmal in einem Feuerwehrauto durch Blumbergs Straßen zu fahren. Und wenn dann auch schon mal das Blaulicht eingeschaltet wird und Hubert Schwarz lässt das Martinshorn ganz kurz erschallen, ist die Freude vollkommen. Diese Ausfahrten erfreuen die Kinder auf allen Ebenen immer wieder. Schon die heutigen, gestandenen Feuerwehrmänner haben diese Ausfahrten oder das Sitzen in einem Feuerwehrauto genossen, hieß es in Feuerwehrkreisen. Seit es das Sommerferienprogramm gibt, bringt sich dabei auch die Feuerwehr der Kernstadt ein. Daran wollen die Männer und Jugendlichen auch festhalten.

Wehr beim Ferienspaß

Seit es das Sommerferienprogramm in Blumberg gibt, ist die Abteilungswehr der Kernstadt dabei. Abteilungskommandant Hubert Schwarz standen auch in diesem Jahr mit seinen Kameraden Jörg Waimer, Michael Schmid, Jugendwart Marcel Frischke, Fabian Hettich, Jan Schwarz, Andre Eichhorn und zahlreiche Kameraden aus der Jugendfeuerwehr viele Helfer zur Seite. Mit der Veranstaltung will die Feuerwehr etwas für ihr Image tun, aber auch dem Nachwuchs die Arbeit der Wehrmänner aufzeigen. (bal)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren