Achdorf Wettschwimmen der Plastikvögel im Achdorfer Tal

Bläserjugend des Musikvereins organisiert das Entenschwimmen in der Wutach. 1250 Plastikenten ermitteln ihr schnellstes Exemplar

Das Spektakel des Entenschwimmens haben sich die Bewohner der Talgemeinden nicht entgehen lassen. Zahlreiche Neugierige sind zu der sonntäglichen Veranstaltungen an den Wutachbrücken vor Überachen und am Feuerwehrhaus erschienen, um das Rennen der Enten zu verfolgen. Bis kurz vor dem Start wurden noch Startnummern verkauft.

Pünktlich um 14 Uhr gaben Günther Riva, Jürgen Mess, Patrick Müller und Marcel Mess auf der Überachener Brücke den Startschuss und schütteten die Enten in das Wasser der Wutach. Die Strömung war recht ordentlich, so konnten die Plastiktierchen zügig ihren Weg Richtung Feuerwehrhaus einschlagen. Sollte sich die eine oder andere Ente an den Flußrändern verheddern, standen Kräfte aus den Reihen der Bläserjugend bereit, um diese wieder auf den rechten Weg zu bringen. Am Ziel hatten die Verantwortlichen eine Absperrung aufgebaut, um dort die nummerierten Enten herauszufischen und in Tabellen einzutragen. Diese Aufgabe lag in den Händen von Kristina und Silvia Bruder, die Musikvereinsvorsitzende Johanna Kaiser unterstützte ihre Kolleginnen dabei.

Attraktive Preise

Dann war es soweit. Genau nach 51 Minuten trudelte die erste Ente über die Ziellinie. Danach hatten die Beteiligten alle Hände voll zu tun, damit alle Enten der Reihe nach ins Protokoll kamen. Während die Besucher der Veranstaltung sich an Kaffee und Kuchen und Grillspezialitäten gütlich taten, spielte eine Abordnung des Musikvereins flotte und bekannte Stücke. Außerdem waren die ausgelobten Preise für die Besitzer der schnellsten Enten zu besichtigen. Darunter befanden sich landwirtschaftliche Produkte, Blumen in allen Variationen, Getränkegeschenkkörbe, eine Laterne und einige Süßigkeiten. Um 17 Uhr gab de Vereinsvorsitzende Johanna Kaiser die Sieger bekannt und zeichnete viele Teilnehmer mit den Präsenten aus. Die Ente von Martin Weber schwamm zuerst über die Ziellinie, gefolgt von der Plastikente, die Julia Burger gekauft hatte und der von Alexander Erhart.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Riedböhringen
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren