Blumberg SÜDKURIER lädt am Dienstag in Blumberg zur Diskussion mit Bürgermeisterkandidat Markus Keller ein

In der Blumberger Stadthalle wird am Dienstag, 10. Oktober, Bürgermeisterkandidat Markus Keller auf den Zahn gefühlt

Blumberg – Zur Diskussion mit Bürgermeisterkandidat Markus Keller lädt der SÜDKURIER heute Abend in die Blumberger Stadthalle ein. Der SÜDKURIER hat dazu fünf Vertreter aus verschiedenen Bereichen auf das Podium eingeladen: für die Geschäftswelt Nicole Knöpfle von der Bäckerei Knöpfle, für die Landwirtschaft den BLHV-Stadtverbandsvorsitzenden Markus Keller aus Opferdingen, für die Stadtteile Fützens Ortsvorsteher Georg Schloms und für die Vereinswelt Marco Hörenz, Vorsitzender des TuS Blumberg. Dazu kommt Rektorin Angelika Sitte als Mitglied des Forums „Rettet die Länge“. Moderieren werden SÜDKURIER-Regionalleiter Norbert Trippl und SÜDKURIER-Redakteur Bernhard Lutz. Auch die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Das Wahlforum beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, eingeladen sind alle interessierten Blumberger Bürgerinnen und Bürger.

  • Ablauf: Nach der Begrüßung fragen die beiden SÜDKURIER-Redakteure den Bürgermeisterkandidaten, dann folgen die Gäste mit ihren Fragen, danach die Besucher.
  • Markus Keller: Der 41-jährige Landwirt ist verheiratet und wohnt mit seiner Frau Karin Keller und den drei Kindern in siebter Generation in Opferdingen im Elternhaus. Das Wichtigste für ihn im Beruf sind der Stall und das Vieh. Der gelernte Werkzeugmacher und Formenkonstrukteur engagiert sich auch in Vereinen: in der Feuerwehr Achdorf und im Narrenverein „Obertalemer Blindschießer“.
  • Nicole Knöpfle: Die 41-jährige Geschäftsfrau führt mit ihrem Ehemann Stefan Knöpfle seit 2001 die Bäckerei Knöpfle. Stück für Stück entwickelten beide den Familienbetrieb in vierter Generation weiter, die Zahl der Beschäftigten stieg von 23 auf jetzt 61, der Betrieb setzt auf regionale Produkte und bildet aus. Ein Volltreffer wurde die 2014 eröffnete Filiale „Jim Knöpfle“ an der B 27 in Zollhaus.
  • Georg Schloms: Der 60-Jährige wohnt mit seiner Frau Martina Schloms und drei Kindern in Fützen. Seit 2004 ist er im Ortschaftsrat, seit 2014 ist er Ortsvorsteher, seit April 2015 auch Stadtrat. Das Amt des Ortsvorstehers teilt er sich mit seiner Vertreterin Mathilde Gleichauf. Der gebürtige Rheinländer kann ein breites berufliches Spektrum im technischen Bereich einbringen, seit zehn Jahren ist er selbstständig.
  • Marco Hörenz: Der 46-jährige Informatiker ist verheiratet und hat mit seiner Frau Heidi Hörenz zwei Kinder. Seit 1980 ist er beim TuS Blumberg, jahrzehntelang als Aktiver. Seit 27. März 2017 ist er Vorsitzender. „Das Vereinsleben bedeutet für mich abschalten vom Arbeitsplatz, entschleunigen, Fußball ist meine große Leidenschaft“, sagt Marco Hörenz. Beruflich leitet er die IT-Abteilung von Metz Connect in Blumberg.
  • Angelika Sitte: Die 49-jährige Rektorin wohnt in Hondingen. Seit 14 Jahren leitet sie die Frobenius-Thomsin-Schule Riedöschingen. Inzwischen leitet sie auch noch kommissarisch die Grundschulen Fützen und Riedböhringen. Sie ist Mitglied im Forum „Rettet die Länge“, das sich gegen den dort geplanten Windpark engagiert. „Wir sind keine Windkraftgegner“, betont sie.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren