Blumberg Realschule stellt Weichen das kommende Schuljahr

Blumberger Realschule startet mit 19 Klassen. An drei Tagen gibt es Mittagessen in der Schule.

Noch geht es geruhsam in der Realschule zu. Nur Schulleiter Egon Bäurer und sein Konrektor Alexander Herrmann sind schon wieder voll in Aktion, gilt es doch, das neue Schuljahr für 496 Schülerinnen und Schüler vorzubereiten. Dazu gehört vor allem, die Stundenpläne für die vorgesehenen 19 Klassen zu erarbeiten. „Das werden wir in den letzten zwei Wochen der Ferien bewerkstelligen“, sagten die beiden führenden Pädagogen der Schule.

Stunden für AGs eingeplant

Wieder werden an der Realschule drei Klassen für 86 Fünftklässler eingerichtet. Die Klassenstärken insgesamt werden auch in diesem Schuljahr mit jeweils 27 Schülerinnen und Schüler die Basis für einen vernünftigen Unterricht bilden, ist Egon Bäurer überzeugt. Eingeplant seien deshalb Unterrichtsstunden für den AG Bereich (Arbeitsgruppen) und für Fördermaßnahmen. Es werde auch wieder drei zehnte Klassen geben, so der Schulleiter. Insgesamt 36 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten im neuen Schuljahr. „Wir sind damit gut versorgt“, freute sich Bäurer. Wanderklassen gibt es künftig in die Eichbergschule (eine) und Scheffelschule (drei). Ab dem neuen Schuljahr bietet auch die Realschule, ebenso wie die anderen Schulen, an drei Tagen in der Woche ein Mittagessen an. „Diese Initiative der Stadt Blumberg wird jetzt sowohl von den Eltern der Schüler und auch vom Lehrerkollegium aufmerksam verfolgt“, sagte Alexander Hermann. Der Bedarf an einem solchen Schulessen, werde in der ersten Schulwoche abgeklärt, so die beiden Pädagogen. Wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis, ergänzte Bäurer.

Die pädagogische Mensa von „Maria Hof“ in Hüfingen wurde mit ins Boot geholt. Von dort wird auch die Betreuung der interessierten Schülerinnen und Schüler übernommen. Zu den Neuerungen im neuen Schuljahr gehört auch ein sogenanntes Bläsermogul. Der Unterricht erfolgt im Gymnastikraum der alten Turnhalle. Mit dem Konzept „Lernen unter Anleitung“ (LUA) wird etwas ganz Neues angeboten. Die Schülerinnen und Schüler sollen selbständiges Arbeiten unter Anleitung von Lehrern erlernen. Dafür werde ihnen entsprechendes Material zur Verfügung gestellt. Die zuständigen Pädagogen beobachten in diesem Hauptfach, wie sich ihre Schützlingen mit ihren Stärken entwickeln. Jeweils zwei Lehrer werden jeder Klasse zugeordnet, um die Schüler entsprechend anleiten zu können. Insgesamt vier Lehrer besitzen inzwischen die Qualifikation für dieses Hauptfach. Die Blumberger Realschule hat mit Stefanie Binder, Sylvia Seeger, Anette Meyer und der Referendarin Sabrina Kolasinal vier Neuzugänge zu verzeichnen. Die Schule verlassen haben Johannes Nonnenmacher, Stefanie Rieger und der Pensionär Klaus Berblinger.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren