Blumberg Realschule Blumberg: Thomas Schultis wird Konrektor

Die Schulleitung der Blumberger Realschule ist wieder komplett. Thomas Schultis ist Nachfolger von Alexander Hermann als Konrektor.

Blumberg – Im Rektorat der Blumberger Realschule herrscht Freude. Thomas Schultis wurde zum 1. Juli zum Konrektor bestellt, teilte Rektor Egon Bäurer am Dienstag dem SÜDKURIER mit. Für den 36-jährigen Pädagogen aus Brigachtal ist es bereits sein zweiter Beruf, zuerst hatte er an der FH Furtwangen Wirtschaftsinformatik studiert. Sein Ziel war und ist eine Funktion in einer Schulleitung.

  • Glück: Dass es so schnell klappen würde, hätte er nicht gedacht, als er am 1. Februar an die Realschule Blumberg kam. Nach seiner ersten Stelle an der Realschule Karlsbad war er für drei Jahre an die PH Freiburg zur Promotion abgeordnet, sein Ziel war und ist es, einmal eine Funktion in einer Schulleitung zu übernehmen, sagte er am Dienstag im persönlichen Gespräch in der Realschule. Nun wollte er an eine Schule in 30 Kilometern Umkreis seines Heimatortes Brigachtal.
  • Die herzliche Aufnahme an der Realschule habe es ihm leicht gemacht, sich hier wohl zu fühlen. Schnell lebte er sich an der Schule ein. Als er registrierte, dass die Konrektorstelle frei war, übernahm er schon bald administrative Aufgaben in der Schulleitung, zum Beispiel den Vertretungsplan,, Stundenplanänderungen, das Schulportfolio und im IT-Bereich.
  • Realschulrektor Egon Bäurer war über die Unterstützung froh. Hatte doch der frühere Konrektor Alexander Hermann im November 2015 die Leitung der Bickeberg Gemeinschaftsschule in Villingen-Schwenningen übernommen. „Ich habe von Anfang an gespürt, dass wir menschlich zueinander passen“, erklärte Bäurer, besonders froh sei er über die Unterstützung durch Schultis im IT-Bereich.
  • Die Realschule Blumberg hat Thomas Schultis bereits schätzen gelernt. Neben der herzlichen und offenen Aufnahme durch das Kollegium und das gesamte Team betont er die Vielfalt in der Schülerschaft. „Die Schülerinnen und Schüler kommen aus zahlreichen Orten und bringen dadurch auch verschiedene Blickwinkel mit, was den Unterricht bereichert“, schildert er. Aufgefallen sei ihm auch die gute Unterstützung der Realschule durch die Stadt sowie eine Wertschätzung bei der Stadt, im Gemeinderat und in der Bevölkerung, was den Stellenwert der Realschule stärke. All dies trage zu seinem positiven Gesamteindruck bei.
  • Als Ziele in Blumberg nennt der neue Konrektor Thomas Schultis ein gutes Abschneiden der Schule bei der bevorstehenden Fremdevaluation. Ein Anliegen ist ihm auch die Weiterentwicklung der Realschule mit dem neuen Bildungsplan. Spannend findet er auch die Entwicklung mit dem neuen Schulcampus in Blumberg. Zu gegebener Zeit kann er sich auch vorstellen, sich für eine Rektorenstelle zu bewerben, sagte er auf Anfrage des SÜDKURIER.
  • Dreizügigkeit: Ausdrücklich betonte Thomas Schultis seine Freude darüber, dass die Realschule wieder dreizügig bleibt. Trotz sinkender Grundschüler-Zahlen habe die Realschule für das neue Schuljahr 75 Anmeldungen.

Zur Person

Thomas Schultis wuchs in Brigachtal mit einem älteren Bruder auf. Abitur am Gymnasium am Romäusring in Villingen, Zivildienst bei den Maltesern waren die Stationen, bevor er an der PH in Furtwangen Wirtschaftsinformatik studierte und danach bei der Weleda AG in Schwäbisch Gmünd arbeitete. Danach studierte er an der PH Freiburg Lehramt mit den Fächern Mathematik, Physik und Informatik. Sein Referendariat absolvierte er in Ubstadt-Weiher bei Bruchsal, seine erste Stelle war die Realschule Karlsbad. Seine Hobbys sind Sport, er spielt Tennis beim TC Brigachtal, auch in der Mannschaft und er spielt Klavier. (blu)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren