Blumberg Programmabend Riedöschingen: Stelldichein von Stars und Sternchen

"Movie Stars" beeindrucken mit dialektreichem Wortwitz und Trinksprüchen.

Der neue Narrenpräsident Stefan Wehrle bestand seine Feuertaufe mit Bravour und begrüßte in heiterer Reimform ein Meer bunt kostümierter Narren, darunter viele Berühmtheiten passend zum Motto "Movie Stars". Ingfried Rothermund führte mit viel Witz und Humor durch das Programm und war mit seinen "Gschichtli" einmal mehr eine eigene Nummer.

Nach dem Einmarsch des Narrenvereins mit der Aufführung des Vulkantanzes eröffneten die Ministranten als jüngste Akteure traditionell das Programm und gaben mit ihren acht Sketchen beim Doktor sehr amüsant die neuesten medizinischen Erkenntnisse zum Thema Wechseljahre, Verdauungsbeschwerden oder Alkoholismus zum Besten, wobei auch US-Präsident Trump sein Fett abbekam. Nach seiner Premiere vor zwei Jahren stieg Michael Weber als "Klausi" wieder in die Bütt und lieferte eine brillante Fortsetzung seiner St.-Pauli-Odyssee, nach der er sich fortan als geläuterter Zuhälter seinen "Mausis" fügt. Unter der Leitung von Corinna Hornung wirbelten anschließend die Damen des FC Riedöschingen zur flotten Musik "Gatsby kiss the sky" mit ihren glitzernden Hüten und Krawatten über die Bühne und begeisterten die Zuschauer. Die Tücken des Älterwerdens zeigten Anja Grabs und Alexandra Hilbert von den Landfrauen sehr amüsant in ihrem Sketch als vergessliches Ehepaar bei ihrem Ausflug mit dem Rollator. Ein weiterer Höhepunkt war schließlich die Parodie der vier singenden Nachwuchstalente Thomas Fuhrer, Markus Zeller, Yannik Pfeifer und Domenik Weber, die im Namen des Sparclubs als nur bedingt trauernde Witwen auftraten.

Alexandra Hilbert (links) und Anja Grabs von den Landfrauen machten einen Ausflug, am Ende dessen sich aufgrund ihrer Gedächtnislücken Beide über einen herzhaften Snack statt dem geplanten Eis freuten.
Alexandra Hilbert (links) und Anja Grabs von den Landfrauen machten einen Ausflug, am Ende dessen sich aufgrund ihrer Gedächtnislücken Beide über einen herzhaften Snack statt dem geplanten Eis freuten.

Die zweite Halbzeit läutete der Narrenverein mit dem Dorfgeschehen als einer der Publikumslieblinge ein. Unter der Überschrift "Narri, Narro, es war halt ä so" nahmen die Mitglieder Missgeschicke der Bevölkerung ordentlich aufs Korn, wobei unabhängig aller peinlichen Vorkommnisse allein schon das schauspielerische Talent zur Nachahmung der Bewohner die Lachmuskeln gewaltig strapazierte. Mit ihrer Parodie "Cabaret de Cartonage" hatten die Landfrauen keine Kosten und Mühen gescheut, Weltstars wie Lady Gaga oder Mona Lisa nach Riedöschingen zu bringen, die zur jeweils passenden Musik ein Tänzchen aufs Parkett legten. Eine feste Größe im Programm ist das immer noch als Vereinsnachwuchs auftretende Komiker-Duo Jürgen Schey und Michael Mink, das diesmal zusammen mit Patrick Rosshardt drei lustige Skifahrer aus Deutschland, der Schweiz und den USA verkörperte und das Publikum mit dialektreichem Wortwitz und Trinksprüchen gehörig zum Lachen brachte. Als krönenden Abschluss nahm die Trachtengruppe bei ihrem Tanz "Airbaggage 2018" das Publikum mit auf eine unterhaltsame Flugreise an Bord ihrer Billigfluglinie.

Die Trachtengruppe nahm als Flugbegleiter das Publikum mit an Bord ihrer Billigfluglinie, bei der es statt Schwimmwesten beispielsweise nur Schwimmflügel gab.
Die Trachtengruppe nahm als Flugbegleiter das Publikum mit an Bord ihrer Billigfluglinie, bei der es statt Schwimmwesten beispielsweise nur Schwimmflügel gab.

Ein Programmpunkt für sich war der Riedöschinger Musikverein, der die Gäste den ganzen Abend über mit seinem fetzigen Fasnachts-Repertoire unterhielt und schon vor Beginn des offiziellen Programms ordentlich in Stimmung brachte. Nach dem Programm feierte die Narrenschar noch bis in die frühen Morgenstunden zur Musik von DJ Ralf weiter.

Einer der Höhepunkze beim Riedöschinger Programmabend war die Parodie der nur bedingt trauernden Witwen (von links) Thomas Fuhrer, Markus Zeller, Yannik Pfeifer und Domenik Weber, die ihre Ehegatten durch tragische Unfälle mit dem Gewehr, gekappten Bremsleitungen, dem Küchenmesser oder vergiftetem Essen verloren haben.
Einer der Höhepunkze beim Riedöschinger Programmabend war die Parodie der nur bedingt trauernden Witwen (von links) Thomas Fuhrer, Markus Zeller, Yannik Pfeifer und Domenik Weber, die ihre Ehegatten durch tragische Unfälle mit dem Gewehr, gekappten Bremsleitungen, dem Küchenmesser oder vergiftetem Essen verloren haben.

Akteure

Beim Programmabend des Narrenvereins Blauer Stein wirkten die Ministranten, die Landfrauen, die Damen des FC Riedöschingen, der Narrenverein, die Trachtengruppe, der Sparclub sowie der Vereinsnachwuchs mit. Insgesamt waren 63 Akteure beteiligt, neun höchst amüsante Programmpunkte darzubieten. Die Organisation hatte Gerd Martin inne, während Ralf Hahn für Licht, Ton und Sondereffekte sorgte.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fastnacht in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg: Narri, Narro: Tausende Narren in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Sie feiern und strählen sechs Tage lang ausgelassen. Alle Berichte, Bilder und Videos zur Fasnacht in der Region finden Sie im närrischen SÜDKURIER-Themenpaket. Alle Termine zu Fasnachtsveranstaltungen haben wir hier zusammengestellt:
>Termine Villingen-Schwenningen >Termine Bad Dürrheim >Termine Donaueschingen
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Riedöschingen
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Achdorf
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren