Hondingen Hondinger Geschichtsausstellung wird verlängert

Die Hondinger Geschichtsausstellung zur 1200-Jahr-Feier wird verlängert, teilt der Arbeitskreis Geschichte mit. Sein Dank gilt an die Seelsorgeeinheit Blumberg.

Die Geschichtsausstellung im Hondinger Pfarrhaus anlässlich der 1200-Jahr-Feier wird verlängert. Das Gästebuch der Geschichtsausstellung ist voller Lob und anrührender Dankesworte und die Nachfragen nach Gruppen-Führungen reichen schon über den 15. Oktober hinaus. Zu diesem Datum sollte nämlich ursprünglich die Ausstellung wieder geschlossen werden. Das erfreulich starke Interesse und sicherlich auch das Lob halten die Ehrenamtlichen des Arbeitskreises "Hondinger Geschichte" motiviert, und machen es ihnen gleichzeitig schwer, jetzt einfach das Schloss der Pfarrhaustüre umzudrehen. Das Konzert am 15. Oktober um 19.30 Uhr mit Opernsänger Claus Gerstmann und seinem Bezug zur Kirchengeschichte, insbesondere zur Marienwallfahrt unter dem Titel „Die schönsten Marienvertonungen“, soll noch nicht das Ende der Ausstellung sein.

Der Arbeitskreis hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, sich in diesem Winter bis zum Frühjahr für ein paar weitere Öffnungstage zu engagieren. Statt zweimal im Monat will man sich allerdings auf nur noch einen Termin begrenzen und zugleich die Konzeption etwas verändern. Es hat sich nämlich gezeigt, dass das Pfarrhaus durch die Ausstellung auch zu einem Ort der Begegnung und der Gemeinschaft wurde. Gerade die zahlreichste Gruppe der Älteren schätzt es sehr, wenn man auch einmal hinsitzen, vielleicht einen Kaffee trinken und mit anderen ins Gespräch kommen kann. Diesem Wunsch möchte man entgegen kommen.

Im größten Raum mit der Gesamtgeschichte soll durch Umorganisation etwas Platz geschaffen werden, so dass dieses Zimmer auch als Erzählstube dienen kann. Geschichte und Geschichten erzählen, das kann ungeplant oder gerne auch nach Vorabsprache auf Initiative der Besucher geschehen, aber auch durch eine Lesung, eine Filmvorführung oder etwas anderes angeregt werden. Solche Aktionen sollen dann in der Regel immer mittags um 15 Uhr stattfinden. Für den November könnte es das Sonderthema „Herbstgeschichten – optisch und wörtlich genommen“ geben, und für den Dezember möchte der Arbeitkreis eine adventliche Einspielung machen. Wenn dann an solchen Tagen nicht nur Kaffee- , sondern auch noch Kuchenspenden zusammen kommen, wer hätte da nicht Lust, dabei zu sein? Der Arbeitskreis freut sich schon heute auf solche Momente. Unabhängig von diesen künftigen Monatsterminen können weiterhin auch Gruppen bis zum Frühjahr um Führungen nachfragen, unter Telefon 07702/54 69.

Für die verlängerte Nutzung des Pfarrhauses gebührt der Seelsorgeeinheit Blumberg schon heute ein besonderer Dank, bei der bürgerlichen Gemeinde will der Arbeitskreis noch um eine kleine Unterstützung für die Heizkosten bitten.

Öffnungstage

Folgende weitere Öffnungs-Termine können heute schon bekannt gegeben werden: 19. November und 10. Dezember, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Für das neue Jahr werden weitere Ankündigungen folgen. Die im Hondinger "Arbeitskreis Geschichte" Tätigen heißen die Besucher auch in der Verlängerung herzlich willkommen!

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren