Blumberg Fußballprofis von morgen glänzen in Blumberg beim Eichbergcup - mit Bildergalerien!

Unter großem Zuschauerinteresse ist in Blumberg am Samstag der Internationale Eichbergcup der U-15 gestartet.

Beim 8. Internationalen Blumberger Eichbergcup der U15-Nachwuchsfußballer spielen seit 11 Uhr 15 Teams aus fünf Ländern um das Erreichen der Zwischenrunde, die am Sonntag in vier Dreier-Gruppen ausgetragen wird. Der SÜDKURIER ist zum sechsten Mal in Folge Medienpartner.

Um 14 Uhr präsentierte der Förderverein Kickers Schwarz-Gelb als Veranstalter erstmals alle Teams in der Halle.

Einen starken Eindruck im Bandengeviert der Blumberger Eichbergsporthalle hinterlässt bisher die TSC 1899 Hoffenheim, die zum Beispiel mit 8:1 gegen Westham United gewann, wobei der Londoner Traditionsclub mit seinem U15-Team das erste Mal überhaupt an einem Hallenfußballturnier teilnimmt.

Ein starken Eindruck hinterlassen unter anderem auch der VfB Stuttgart, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, der FC Metz, der SC Freiburg und der FK Altinordu, der extra aus Izmir anreiste. Der FC 08 Villingen startete mit einem 2:1-Sieg gegen Dynamo Dresden, verlor gegen Hoffenheim. Gegen Titelverteidiger FC Augsburg erhielten die Nullachter 18 Sekunden vor Schluss das entscheidende Gegentor und verloren.

Was die 14-Jährigen und bald 15-jährigen körperlich und technisch können, sorgte immer wieder für den Applaus des zahlreichen Publikums.

Am Sonntag wird das Turnier um 8.30 Uhr fortgesetzt. Vor dem kleinen und großen Finale ab 13.30 Uhr gibt es um 13 Uhr einen Show-Akt der beiden Profi-Fußball-Freestyler Patrick Bäurer aus Blumberg-Hondingen und René Mathussek aus Berlin.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Riedöschingen
Die besten Themen