Blumberg Fützens Ortsvorsteher Georg Schloms dankt den Bürgern

Fützens Ortsvorsteher Georg Schloms gab im Ortschaftsrat einen Rückblick auf 2017 und einen Ausblick auf 2018. am 7. Januar lädt der Ortschaftsrat die Einwohner zu einer Bürgerrunde ein. Freude herrscht über Planungsmittel für Feuerwehrhaus im Haushaltsentwurf der Stadt Blumberg.

Die letzte öffentliche Ortschaftsratssitzung im Jahr in Fützen nutzte Ortsvorsteher Georg Schloms, um den Bürgern mit Gutscheinen zu danken, die sich besonders um die Dorfgemeinschaft verdient gemacht haben. Dorfchronist Erich Schüle möchte sich endgültig zurückziehen. Der ehemalige Schulleiter Michael Müller habe sich bereit erklärt, Bilder und Texte ins Internet und ins elektronische Ortsarchiv zu stellen. Die Ehrung von Robert Tritschler für 30 Jahre Winterdienst will Schloms persönlich nachholen. Da Gerhard Baschnagel seinen Räumdienst nach 20 Jahren abgeben möchte, sucht der Ortschaftsrat nach einer Nachfolge.

  • In seinem Rückblick berichtete der Ortsvorsteher in Bild und Text von den wichtigen Ereignissen im Dorf. Es sei ein schönes Jahr mit vielen Veranstaltungen gewesen, betonte er. Zwei besondere Ereignisse ragen heraus: Das Bezirksmusikfest am 30. April und das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr mit 400 Jugendlichen am 8. Juni. Zu sehen waren auch Bilder von der Fützener Straßenfastnacht, vom neuen Rollrasen für den Spielplatz, von der Dorfputzete und wichtigen Sanierungen.
  • Im August wurde der Bürgersaal frisch gestrichen. Die ausstehende Friedhofsdrainage wurde gemacht und die Küche in der Buchberghalle saniert. Ein sogenannter Patcher stopfte einige Straßenlöcher. Schloms hofft, dass das gemietete Fahrzeug mit seinen zwei Arbeitern 2018 wieder zum Einsatz kommen wird. Der inzwischen sehr hoch gewachsene Weihnachtsbaum gegenüber dem Rathaus müsse im kommenden Jahr wohl durch eine andere Lösung ersetzt werden. Der Ortschaftsrat lädt die Fützener Bevölkerung am Sonntag, 7. Januar, um 17 Uhr in das Gasthaus "Zum Kranz" zur Bürgerrunde ein.
  • Für das neue Feuerwehrgerätehaus seien Planungsmittel in den neuen Haushalt der Stadt Blumberg eingestellt worden, teilte der Ortsvorsteher den Anwesenden mit. Auch die Schulhaussanierung gehe in die richtige Richtung. Für die Heizung im Landfrauenhaus will die Stadt 2000 Euro Zuschuss geben. Schloms sieht diese Sanierung im Zusammenhang mit dem Feuerwehrgerätehaus. Möglicherweise bekommen beide Gebäude zusammen eine Heizanlage.
  • Die Feldwegsanierung könne wegen des großen Wegenetzes von 260 Kilometern auf der gesamten Gemarkung Blumberg nur langsam voran gehen. "Wir werden weiter versuchen, den Ort lebenswert zu erhalten und zu gestalten, natürlich in enger Zusammenarbeit mit der Stadt", sagte Schloms abschließend.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren