Fützen Das Pfarrhaus in Fützen wird verkauft

Blumbergs Stadtpfarrer Karlheinz Brandl berichtet dem Kirchlichen Bauförderverein Fützen, dass das Pfarrhaus verkauft werden soll. Das seien die Vorstellungen des Ordinariats in Freiburg

Fützen – Eine Neuigkeit berichtete Pfarrer Karlheinz Brandl auf der Mitgliederversammlung des Kirchlichen Baufördervereins Fützen im Gasthaus zum „Kranz“. Das Pfarrhaus in Fützen, so Brandl, solle nach Vorstellungen des Ordinariats in Freiburg schon bald zum Verkauf ausgeschrieben werden.

  • Ein Wertgutachten sei bereits erstellt worden, hieß es. Dazu gab Pfarrer Brandl den überraschten Anwesenden auch Erläuterungen und Begründungen aus der Sicht des Ordinariats. Brandl schlug dem Verein vor, für Arbeiten am denkmalgeschützten Pfarrhaus keine Mittel mehr vorzusehen. Gleichzeitig aber dankte der Ortsgeistliche auch dem Gremium für seine Arbeit wie auch den Pfarrgemeindemitgliedern für die Förderung dieser segensreichen Einrichtung, die dazu beitrage, die laufend anfallenden Unterhaltungsmaßnahmen zu unterstützen und die Kosten damit abzufedern.
  • Hilfsreicher Beitrag: Wie aus dem Bericht des Vorsitzenden Theo Zeller hervorging, leisteten die aktuell 51 Mitglieder wieder einen segensreichen Beitrag zum Unterhalt der Pfarrkirche St. Vitus, der Antonius-Kapelle und des historischen Pfarrhauses leisten. Auch in den zurückliegenden zwei Jahren konnte der Verein wieder 5000 Euro zweckgebunden an die katholische Verrechnungsstelle in Stühlingen überwiesen.
  • Kassenlage: Für das laufende Jahr berichtete Kassiererin Heidi Kessler wieder über eine solide Kassenlage, die aus den Beiträgen, aber auch aus freiwilligen Spenden resultieren. Kassenprüfer Markus Gleichauf und Klaus Gut bestätigten eine stimmige Buchführung. Die gebildeten Rücklagen sollen wieder zu anstehenden Renovierungsarbeiten an der Pfarrkirche eingestellt werden.
  • Keine Beitragserhöhung: Des weiteren wurde beschlossen, den Mitgliedsbeitrag von derzeit 20 Euro pro Jahr nicht zu verändern. Beim letzten Tagesordnungspunkt „Wünsche und Fragen“ wurde erwartungsgemäß vor allem die Tragweite beim Verkauf des seit Urzeiten Ortsbild prägenden Pfarrhauses (1618/1777) erörtert, wenn dieses in fremden Besitz übergehe.

Bauförderverein

Der Kirchliche Bauförderverein St. Vitus-Fützen e.V. wurde 1999 gegründet, nach der großen Renovierung der Pfarrkirche St. Vitus (rund 500 000 Mark Kosten). Vorsitzender aktuell Theodor Zeller, Zweite Vorsitzende Pfarrgemeinderätin Ursula Arlt, Kassiererin Heidi Keßler, Schriftführerin Marlene Eckert. Beisitzerin Isolde Zimmermann und Ulrike Röthenbacher. Kassenprüfer Markus Gleichauf und Klaus Gut. Laut Satzung sind die erwirtschafteten Gelder zweckgebunden für den Unterhalt der örtlichen kirchlichen Einrichtungen wie der Dorfkirche, des Pfarrhauses und der Antoniuskapelle. Die Amtsdauer des jeweiligen Vorstandes ist auf vier Jahre festgelegt. (ers)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren