Blumberg Blumberger Eichbergcup beeindruckt Ex-Bayern-Profi Alexander Zickler

Der Ex-Bayern-Profi und frühere Nationalspieler Alexander Zickler spielte am Montag die "Fee" für die Gruppenauslosung des Blumberger Eichbergcups

Blumberg – Für den Förderverein Kickers Schwarzgelb, den FC Bayern-Fanclub "Baar Power" und für Blumberg war am Montag ein großer Tag. Alexander Zickler, der frühere Profi des FC Bayern München und frühere deutsche Nationalspieler, war Losfee für den Blumberger Eichbergcup der U15-Junioren. In der Blumberger Sparkassenfiliale loste er die Gruppen für die achte Auflage des hochkarätigen Fußballturniers am 9. und 10. Dezember in der Blumberger Eichbergsporthalle aus. Sparkassen-Filialleiter Wolfgang Wehrle freute sich über den hochkarätigen Besuch.

Diese Zahl spricht für sich: Zwölf der 15 Teilnehmer sind Erstligisten aus fünf Ländern: Deutschland, Schweiz, Frankreich, England und Türkei. Dazu kommen als weitere namhafte Club der Karlsruher SC, Dynamo Dresden und der FC Schaffhausen.

Hauptorganisator Joachim Jakob freute sich, dass der Förderverein Kickers Schwarzgelb Bernd Lösselt für das Turnier als Hallensprecher gewinnen konnte. Lösselt ist vielen Fußballfans als Stadionsprecher des FC 08 Villingen bekannt und kennt sich bestens aus, wie sich bei der Auslosung zeigte. So betonte Lösselt, dass der Eichbergcup in Deutschland in dieser Altersgruppe an vierter Stelle stehe.

Bei der Aulosung wies Joachim Jakob bei Westham United darauf hin, dass der Verein des früheren englischen Nationalmannschaftskapitäns Bobby Moore ein Ausbildungsverein sei, ebenso der AK Altinordu aus der Türkei, die Teilnahme dieser Jugendteams werte den Eichbergcup weiter auf.

In der Gruppe A trifft Titelverteidiger FC Augsburg auf Dynamo Dresden, den FC 08 Villingen, Westham United und die TSG Hoffenheim.

In der Gruppe B spielen der FC Schaffhausen, der VfB Stuttgart, RB Leipzig, Fc Metz und Borussia Mönchengladbach.

In der Gruppe C treffen Young Boys Bern, der AK Altinordu, Bayer Leverkusen, der SC Freiburg und der Karlsruher KSC aufeinander.

Zahlreiche Mitglieder des Fördervereins Kickers Schwarzgelb sowie der beiden Mitgliedsvereine SV Fützen und VfL Riedböhringen, zahlreiche Sponsoren sowie viele Mitglieder des Bayern-Fanclubs mit den rotweißen T-Shirts ihrer Lieblingself erlebten die Ziehung live mit. Der SÜDKURIER unterstützt den Eichbergcup seit Jahren als Medienpartner.

Blumbergs Bürgermeister Markus Keller, der den Eichbergcup seit seinem Amtsantritt unterstützt, wie er erklärte, zeigte sich stolz, dass das internationale Turnier von Jahr zu Jahr an Qualität noch gewinnt.

Hauptorganisator Joachim Jakob freute sich, dass der Eichbergcup soviel Anerkennung erführt, dass zum ersten Mal ein früherer Nationalspieler als Losfee kam. Er dankte Alexander Zickler und seinem Mitglied Dirk Schwoch für ihr Engagement.

Alexander Zickler zeigte sich von der Qualität des Eichbergcups beeindruckt. Das seien alles starke Mannschaften.

Den Kontakt zu Alexander Zickler stellte Dirk Schwochher

Den Kontakt zu AleanderZickler stellte ein Mitglied des Organisationskomitees im Förderverein Kickers Schwarzgelb her. Dirk Schwoch kam zum ersten Turnier als Co-Trainer der Stuttgarter Kickers. Später war er dann als Begleiter und Scout des 1. FC Kaiserslautern so gut wie an jedem Turnier dabei. Er hat beim Förderverein Kickers Schwarzgelb die Betreuung der Mannschaften übernommen, sagt der Vorsitzende Joachim Jakob.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Riedöschingen
Die besten Themen