Blumberg Alle Zehntklässler haben es geschafft

Festliche Entlassfeier in der Stadthalle. Preise und Lobe für die besten Schüler.

Die 68 Zehntklässler der Blumberger Realschule können getrost aufatmen, sie alle haben die Anforderungen der Mittleren Reife geschafft. Mit Ihnen freuten sich gestern Abend in der Stadthalle die zuständigen Lehrer, zahlreiche Angehörige, bekannte und Freunde. Die stimmungsvolle und unterhaltsame Entlassfeier stand unter dem Motto: „Nacht der Rosen“.

Der Gesamtnotendurchschnitt der drei zehnten Klassen liegt bei 2,5. Die meisten Schüler sind untergebracht: 28 Mädchen und Jungen gehen in die berufliche Ausbildung, 15 auf das Wirtschaftsgymnasium, sieben auf das Berufskolleg, drei nach Villingen auf das Gymnasium und der Rest wartet noch auf Aufnahmezusagen, sagte Rektor Egon Bäurer. Er ging auf die Rose als Gleichnis für das Heranwachsen der Bildung ein. Die Entlassschüler hätten neben vielen wichtigen Kompetenzen gelernt, in Projekten zu arbeiten.

Die Schülersprecherin Anja Schüle verglich die Schülerschaft mit einer Brücke mit losen und festen Brettern, sowie Halt gebenden und rostigen Nägeln. Der Elternbeiratsvorsitzende Franz Zimmermann erinnerte sich an die eigene Jugend und meinte, dass die Zehntklässler stolz auf sich sein könnten. Bürgermeister Markus Keller freute sich als Schulträger des manchmal „zu engen Gewächshauses“, dass alle 68 „Gewächse“ mit und ohne Dornen heranwachsen konnten. Die Realschule werde ihrem guten Ruf gerecht.

Und dann kam der heißersehnte Höhepunkt des Abends: Bäurer und die Lehrer der zehnten Klassen, Svenja Reiner, Klaus Berblinger und Markus Reuß gaben die Zeugnisse sowie Lob und Preise an die gespannten Schüler aus (siehe Infokasten). Bürgermeister Markus Keller überreichte den Besten je 100 Euro und eine Jahreskarte für das Panoramabad. Die Preise des Freundes- und Fördervereins überreichte dessen Vorsitzender Albert Vonnier an Melanie Hermann, Anja Schüle und Simon Münsch. Die Preise von Metz Connect gingen an die besten „Techniker“ Jörg Bader, Jens Bolli, Benjamin Rosenfelder und Dominik Seidel.

Das von Anja Schüle und Marian Jerg moderierte Rahmenprogramm konnte sich sehen und hören lassen. Das Bläserensemble der Klasse 10 unter Leitung von Marian Jerg eröffnete den Unterhaltungsteil mit der Einleitung zur Messe von Charpentier, auch unter dem Titel „Europahymne“ bekannt. Die Musikgruppe der zehnten Klassen gab sich unter Leitung von Lina Fichtner ganz dem Rhythmus hin. Mit Cäcilia Nakowitsch-Scherer war anschließend Turnen und Tanz angesagt. Laura Zimmermann präsentierte mit ihrer neu gegründeten AG einen fetzigen Hip-Hop-Tanz, der in die Beine ging und Anja Schüle trug mit dem kleinen Schulchor „Oh Happy Day“ vor.

Nach dem offiziellen Teil ging die Fete erst so richtig los. Es spielte eine Band und die Lehrer wurden von den Schülern geehrt.


Preise und Lobe

Schulbeste und Schulpreise:

Stefan Schmidl (10b), Laura Martin (10c), Kathrin Parthie (10c) jeweils mit der Note 1,4);

Klassenbeste und Klassenpreise:

10a – Christian Greitmann (1,6),

10b – Stefan Schmidl (1,4),

10c – Laura Martin, Kathrin Partie (1,4);

Lobe für besonders gute Leistungen: 10a - Julia Anshelm (1,9), Anja Waßmer (1,9),

10b - Laura Zimmermann (1,7), Samira Pfaff (1,8), Hatice Tüysüz (1,9), Tugba Yurtseven (1,9),

10c - Sebastian Sauter (1,6), Marvin Bogenschütz (1,9).

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Blumberg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren