Bad Dürrheim Zank um Ausfahrten im Gewerbegebiet: Technischer Ausschuss genehmigt Ausfahrt in die Schwenninger Straße

Der Bau könnte zum Präzendenzfall werden

Jetzt ist es amtlich, ein Teil der Halle in Oberbaldingen wird abgerissen, eine Mensa und Sanitärräume werden in einem Neubau untergebracht, das beschloss der Technische Ausschuss in seiner jüngsten Sitzung, nachdem der Gemeinderat schon im Februar dafür gestimmt hatte. Auch dem Anbau im Erdgeschoss des Kindergartens wurde zugestimmt. Außerdem wird dort ein zweiter Rettungsweg aus dem Obergeschoss errichtet.

Angespannter war die Stimmung bei Bauvoranfragen zweier im Gewerbegebiet "Auf Stocken" ansässigen Unternehmen für eine Zufahrt in die vielbefahrene Schwenninger Straße. Das Gewerbegebiet wurde seinerzeit bewusst so konzipiert, dass keine Ausfahrten in die Schwenninger Straße führen. Die Ausschussmitglieder sprachen sich daher gegen den Antrag der Zimmerei Mühlberger aus und lehnten den Antrag ab. Unter anderem, um keinen Präzedenzfall zu schaffen. Auch die Verkehrsbehörde hatte sich nach einer Begutachtung gegen die Ausfahrt ausgesprochen. Da die Stadt ein geteiltes Grundstück verkauft hat, musste der Ausschuss den Antrag der Firma Würth genehmigen, da sonst keine Möglichkeit bestünde, auf ihr Grundstück zu gelangen.

Eine Bauvoranfrage für ein Grundstück Im Wasserstein wurde im dritten Anlauf bewilligt. Die erste Anfrage wurde aufgrund der Ausrichtung und des gewünschten Satteldachs abgelehnt, weil sie nicht dem Bebauungsplan entsprach. Bezüglich der zweiten, geänderten Anfrage erklärte Ausschussmitglied Peter Hug, dass es keinen Sinn für die Bauherren mache, die Einhaltung des Bebauungsplanes zu fordern, nur damit diesem Genüge getan sei. Denn dann wäre das betreffende Haus in eine andere Richtung gedreht als alle anderen Häuser im Umfeld. Im Mai entschloss sich der Technische Ausschuss daher, den zweiten Antrag formal abzulehnen und beraumte einen Ortstermin an. In der Folge dürfen die Bauherren ihr Haus nun mit Satteldach und der gewünschten Ausrichtung, die der restlichen Häuserreihe entspricht, bauen.

Vom Betreiber des Waldcafés wurde der Antrag auf den Neubau von sieben Ferienwohnungen gestellt. Das Waldcafé ist ein historisch wichtiger Standort. "Es laufen aktuell Gespräche mit dem Bauherren, aber Konkretes kann ich noch nicht sagen", sagte Hochemmingens Ortsvorsteher Helmut Bertsche. Die Planung sei grundsätzlich zu unterstützen, meinte das Gremium. Die Entscheidung wurde auf den Juni vertagt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Bad Dürrheim
Die besten Themen