Leichtathletik: (h) Jeweils zwei Goldmedaillen für die Nachwuchs-Leichtathleten der LG Baar gab es bei den badischen Hallen-Meisterschaften der U 16 in Mannheim. Emmanuel Molleker vom LV Donaueschingen wurde bei der M 15 seiner Favoritenrolle im Kugelstoßen und Hochsprung gerecht und holte sich die beiden Titel. Yannik Winterhalder vom TB Löffingen wurde zweifacher Sieger im Kugelstoßen sowie im 60 m Sprint und gewann im Weitsprung mit Silber eine weitere Medaille. Edelmetall sammelten außerdem Alina Herr vom TV Neustadt über 800 m, Lukas Stiepermann und Pauline Graf vom TV Villingen über die gleiche Strecke sowie Toni Ketterer von der LG Baar/ LV Donaueschingen.

Bei der M 15 musste Emmanuel Molleker gleich im ersten Wettbewerb Federn lassen. Der Favorit auf eine Medaille kam im Weitsprung mit seinem Anlauf nicht zurecht, schied mit 5,34 Metern bereits nach dem Vorkampf aus und wurde Zehnter. Dafür hielt Molleker im Kugelstoßen (12,86 m) die Konkurrenz klar in Schach. Im Hochsprung meisterte er die Siegeshöhe von 1,77 m problemlos. Sein Teamkollege Toni Ketterer brachte nach 1,60 m mit Bronze eine weitere Medaille mit nach Donaueschingen.

In der M 14 war Yannik Winterhalder erster Anwärter auf den Titel im Kugelstoßen. Mit guten Versuchen und einer Bestleistung von 11,29 m holte er sich seinen ersten badischen Meistertitel. Spannend verlief das Rennen über 60 Meter. Nach einem schwachen Start lief Winterhalder den Konkurrenten hinterher, machte dann aber mit jedem Meter Boden gut. Nach 7,76 sk überquerte er nach einer furiosen Aufholjagd als Erster die Ziellinie und feierte seinen zweiten Tagessieg. Im Weitsprung führte Winterhalder mit 5,40 Meter, ehe Elias Keller aus Gottmadingen den Löffinger mit 5,57 Metern noch von der Spitze verdrängte und auf Rang zwei verwies.

In der M 15 eroberte Lukas Stiepermann vom TV Villingen mit einem gewaltigen Endspurt den 3. Platz und freute sich über seine Saisonbestleistung von 2:17,05 min. In der W 14 demonstrierten Pauline Graf mit 2:34,28 min als Dritte und Fabienne Dohmen als Siebte mit 2:40,57 m die Stärke der Villinger Läufer unter Trainer Gerd Heinrich über diese Strecke. Eine der besten Leistungen des langen Wettkampftages erbrachte in diesem Rennen Jolanda Kallabis von der TG Stockach. Die frühere Donaueschingerin lief vom Start weg der Konkurrenz auf und davon und erreichte nach respektablen 2:16 min das Ziel.

Über 800 m der U 16 lief in der Jahrgangsklasse W 15 die Neustädterin Alina Herr mit 2:23,24,93 min auf den Silberrang. Ihr Teamkollege Thomas Schmitt erreichte in der M 14 über die gleiche Strecke nach 2:25,63 min als Vierter das Ziel.

Lilli Franke von der LG Baar/ TB Löffingen wurde in der Jahrgangsklasse W 15 im Vorlauf über 60 m Hürden in 9,78 sek Vierte. Im Finale fand sie nicht ganz den optimalen Tritt und erreichte das Ziel nach 9,93 sek. Über 60 m schied sie mit 8,80 sek bereits nach dem Vorlauf aus. Besser präsentierte sie sich im Weitsprung. Mit 4,81 m blieb für Lilli Franke der 6. Platz. Mit neuer Bestleistung von 15,29 m folgte zum Schluss im Fünfersprung der 7. Rang. Luisa Huber von der LG Baar/ LV Donaueschingen belegte im Hochsprung (1,50 m) den 5. Platz. Jana Kesterke vom TV Villingen lief über 60 m mit 8,45 sek die zehntbeste Zeit aller Teilnehmerinnen. Afra Kuttler (LG Baar/ LV Donaueschingen) beendete ihre erste badische Meisterschaft als Sechste des Kugelstoßens der W 14 mit einer Weite von 7,72 m.