Eishockey: (wmf) Pat Cortina, Dominik Bittner, Anthony Rech – und wer ist der Nächste? Die Liste ehemaliger Schwenninger Profis, die künftig für die Grizzlys Wolfsburg im Einsatz sind, ist womöglich immer noch nicht komplett. Nun berichten Wolfsburger Medien, dass der DEL-Klub aus der VW-Stadt die Fühler nach Petteri Väkiparta ausstreckt. Wolfsburgs neuer Chefcoach Pat Cortina, der im vergangenen Oktober bei den Wild Wings entlassen wurde, möchte den Finnen dem Vernehmen nach als Co-Trainer an seiner Seite haben. Väkiparta soll der erklärte Wunschkandidat von Cortina sein.

Der 41-jährige Väkiparta war 2015 mit dem damaligen Cheftrainer Helmut de Raaf an den Neckarursprung gekommen und blieb nach de Raafs Abschied Assistent von Pat Cortina. Inzwischen arbeitet der Finne in Schwenningen als Co-Trainer an der Seite von Paul Thompson. Außerdem war er im Februar im Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft unter dem neuen Bundestrainer Toni Söderholm.

Da Väkiparta für die kommende Saison bei den Wild Wings noch einen Vertrag hat, wäre ein vorzeitiger Wechsel nach Wolfsburg Verhandlungssache zwischen beiden Klubs. Weder Väkiparta, Pat Cortina noch Wild-Wings-Sportmanager Jürgen Rumrich waren am Montag für eine Stellungnahme zu erreichen. Es ist aber durchaus möglich, dass Thompson für die kommende Saison einen neuen Assistenten seiner Wahl mit nach Schwenningen bringt.