Eishockey: Nun ist es offiziell: Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Petteri Väkiparta in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Damit ist für den 41-Jährigen der Weg frei zu den Grizzlys Wolfsburg. Dort wird er wieder an der Seite von Chefcoach Pat Cortina an der Bande stehen.

"Nachdem sich für Petteri Väkiparta die Chance ergab, ligaintern zu wechseln, haben wir ihm keine Steine in den Weg gelegt und seinem Wunsch entsprochen, den Vertrag vor dem Ende der Laufzeit zu beenden. Ich möchte mich bei Petteri für die gemeinsamen Jahre und sein Engagement bei den Wild Wings bedanken", sagt Schwenningens Manager Jürgen Rumrich.

Der Co-Trainer aus Finnland besaß in Schwenningen noch einen Vertrag über die kommende DEL-Saison. Väkiparta kam 2015 zusammen mit Helmut de Raaf an den Neckarursprung, mit dem er gemeinsam bereits bei den Jungadlern erfolgreich gearbeitet hatte. In der vergangenen Saison feierte er an der Seite von Pat Cortina den Einzug in die erste Runde der Playoffs mit Schwenningen. Nun arbeiten beide wieder in Wolfsburg zusammen.