Fußball, Südbadischer Verbandspokal: FC 08 Villingen – SV Linx 2:1 nach Verlängerung (1:1;0:0) – Was für ein Pokalkrimi vor 1200 Zuschauern im Villinger Friedengrund! Spannender hätte das Halbfinale zwischen den beiden Oberligisten nicht sein können. Nach 120 Minuten setzten sich die Nullachter knapp mit 2:1 und stehen nun im Finale am Samstag, 25. Mai (Endspielort ist noch offen).

Kapitän Benedikt Haibt brachte die Villinger mit einem Kopfballtreffer in der 29. Minute in Führung. Doch zwei Minuten vor der Pause gelang dem Pokal-Titelverteidiger aus Linx durch einen verwandelten Foulelfmeter von Adrian Vollmer der Ausgleich.

In der zweiten Hälfte boten beide Teams viel Stückwerk mit wenigen Möglichkeiten. So ging es in der Verlängerung. Auch hier gab es kaum Torchancen, bis zum großen Auftritt von Umut Sönmez, der aus zwölf Meter in der 115. Minute das 2:1 erzielte. Die Schlussphase hatte es noch einmal in sich. Villingens Schlussmann Christian Mendes flog aufgrund von Zeitspiel mit Gelb-Rot vom Platz und Aushilfs-Torhüter Mauro Chiurazzi rettete mit einer Glanzparade den Villinger Sieg.

Der Finalgegner der Nullachter wird am Donnerstagabend zwischen der DJK Donaueschingen und dem 1. FC Rielasingen-Arlen ermittelt.