Skilanglauf: (ju) Die Schwarzwälder Langlaufserie um dem Peltonen-Cup war in dieser Saison nicht gerade wetterbegünstigt. Von sechs Veranstaltungen fielen mangels Schnee der Pokallanglauf „Rund um Fröhnd“ und der Silvesterlauf des WSV Titisee aus. Auch die Ski-Zunft Brend konnte den 61. Langlauf „Rund um Neukirch“ nicht auf heimischem Terrain absolvieren und musste nach Schönwald-Weißenbach ausweichen.

Termingerecht gingen nur der SVS-Läufertag, der auf den Notschrei verlegt werden musste, und der Hauerskopf-Pokallanglauf über die Bühne. Um eine Woche später musste die Ski-Zunft Bernau den „Rechberg-Pokallanglauf“, den Finallauf , verlegen. Um in die Peltonen-Cupwertung zu kommen, mussten ab Jugend U 16 bis zu den Senioren mindestens drei Läufe bestritten werden.

Die Maximalpunktzahl von 75 Zählern erreichten nur U 18-Siegerin Johanna Knöpfle (SC Langenordnach), U 20-Juniorensieger Adrian Feißt (SC Seebach) und die Seniorensieger Arnt König (SC Bubenbach/ H 31) und Herbert Dold (SZ Brend/H 61).

Weitere Klassensieger im weiblichen Starterfeld wurden in der Jugend U 16 Linda Löffler (SC St. Märgen/70 Punkte) und bei den Damen Lisa Kopp (SV St. Georgen/65).

Die männliche Jugendklasse U 16 gewann Felice Pisacreta (SC St. Peter/70). Die U 18-Klasse entschied Valentin Haag (SV Kirchzarten/70) vor Julian Pfaff (St. St. Georgen/43) für sich. Bei den Herren gewann Niklas Bender (SV Kirchzarten/65) vor Manuel Dorer (SZ Brend/46). Sieger der Senioren H 46 wurde Holger Thoma (65) vor Jens Dorer (SZ Brend/47). Bei der H 51-Klasse siegte Ulrich Zipfel (65) und die H 56-Klasse entschied Gregor Rombach (Skizunft Brend/70) für sich.