Skilanglauf: (ju) Zum 34. Mal fand am Sonntag im Bernauer Loipenzentrum „Am steinernen Kreuz“ der Rechberg-Pokal statt. Es war zugleich das Finale der sechsteiligen Laufserie um den Peltonen-Cup. Mit fast 240 gemeldeten Läufern lag die Beteiligung auf dem Niveau des Vorjahres. Leider fehlten am Start 20 Schüler und vier Aktive, größtenteils erkrankt.

Der traditionelle Langlauf brachte im Kampf um den Tages- und Wander-Pokalsieg faustdicke Überraschungen. So liefen erstmals in Bernau zwei 14-jährige Mädchen ein Duell um die Wanderpokaltrophäe. Knappe Siegerin auf der 5-Kilometer-Distanz wurde Friederike Pfaff (SV St. Georgen) in 16:53,9 Minuten. Sie hatte 9,1 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte Milena Maier (WSG Feldberg) und 11,5 Sekunden vor der besten Dame und Drittschnellsten, Lisa Kopp (SV St. Georgen). Bei den Herren auf der 7,5 km-Strecke gewann erstmals der 28-jährige Thomas Kopp (SV St. Georgen) in 22:09,7 Minuten vor dem sechs Jahre jüngeren Manuel Dorer (SZ Brend) und dem Jugendlichen Felice Pisacreta (SC St. Peter). Das Rennen wurde im klassischen Stil absolviert und per Doppelstart ausgetragen.

Die jüngsten Schüler U 8 bis U 11 waren auf dem 1,2 Kilometer-Kurs gefordert. U 10-Siegerin wurde Lea Peter vom SC Schönwald. Mit den besten Zeiten auf dieser Distanz kamen in der U 11 Franziska Dorer (SC Schönwald/4:44,7 Minuten) und Luis Schuler (SV Kirchzarten/4:17,6) zum Klassensieg. Zweite wurden Annika Straub (SC Langenordnach/9,3 Sekunden Rückstand) und Matthis Maier (WSG Feldberg/13,1).

Zum knappen Erfolg in der U 12 über 3,6 Kilometer lief Lotta Schelb (WSG Schluchsee), 3,3 Sekunden vor Nora Blum (SV St. Georgen). Bei den U 12-Buben kam der SV Kirchzarten durch Emil Schmidt und Finn Zurnieden zum Doppelsieg. Bestzeit auf dieser Distanz liefen die U 13-Sieger Leonie Maier (WSG Feldberg/9:16,6) und Sven Kolb (SV Kirchzarten/8:21,2). Zweiter bei den Jungs wurde Jonas King vom SV St. Georgen.

Im Lauf über zwei Runden (fünf Kilometer) überraschte der 13-jährige Jakob Kuß (SZ Brend) in 14:57,6 Minuten mit der Bestzeit aller Schüler. Zweiter in der U 14 wurde Luca Wehrle (SC Hinterzarten). Mit der zweitbesten Zeit (15:04,3) gewann Matteo Lewe (SV Kirchzarten) die U 15 vor Leopold Hensler (SC Langenordnach) und Kevin Dorer (SZ Brend). Die U 15-Mädchen-Klasse gewann die Tagessschnellste auf der Fünf-Kilometer-Strecke, Friederike Pfaff, vor Milena Maier. U 14 Siegerin wurde Marlene Bach (SZ Breitnau).

Die Damen 21-Wertung wurde zu einer St. Georgener Angelegenheit. Lisa Kopp gewann vor ihren Vereinskolleginnen Helena und Julia Merkle. Gesamtfünfte und beste Juniorin wurde Alina Dold (SC St. Märgen) und Siebte die U 16-Jugendlichen Julina Kimpel (SZ Breitnau) vor Sophia Plötzitza (SC Schönwald) und Sophia Maier (SZ Brend).

Über die gesamte 7,5 Kilometer-Distanz lieferten sich Thomas Kopp und Manuel Dorer ein tolles Duell um den Sieg, das Kopp am Ende um 18,9 Sekunden knapp für sich entschied. Als Fünfter und bester Senior mit nur 43 Sekunden hinter dem Tagessieger lieferte Uli Zipfel (SV Kirchzarten) eine starkes Rennen, genauso wie die beiden folgenden Jugendlichen Jacob Faller (SC St. Märgen/U 16-Sieger) und Björn Pollul (SZ Breitnau/U 18-Zweiter). Ältester Teilnehmer mit 73 Jahren war Klaus Weiß (SC Villingen), der Initiator der Peltonen-Cup-Serie.