Ringen: (lh) Zehn Meistertitel, ebenso viele Vizemeister und 24 Medaillen – Die Juniorenringer des Südbadischen Ringerverbandes (SBRV) setzten bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Waldkirch in beiden Stilarten ein Ausrufezeichen im noch jungen Sportjahr 2019. Der SBRV ließ die Landesverbände Württemberg und Nordbaden klar hinter sich.

Im freien Stil verteidigte Nico Megerle (ASV Urloffen) seinen Vorjahrestitel, und dies eine Klasse höher. Er besiegte im Endkampf bis 61 kg Khamza Temarbulatov (StTV Singen) vorzeitig mit 13:2. Eine Etage höher (65 kg) musste sich Masi Salahi (RKG Freiburg) dem Nendinger Oberligaringer Leon Gerstenberger (AB Wurmlingen) mit 0:10 geschlagen geben. Salahis Vereinskollege Adrian Wolny beherrschte die 70 kg Klasse nach Belieben mit vier Siegen durch technische Überlegenheit. Nach Rang drei im Vorjahr stand Artur Pinsak (VfK Radolfzell) diesesmal im Limit bis 74 kg ganz oben, nach einem spannenden Finale, das er gegen Peter Eckstein (TSV Dewangen) mit 11:8 in der Schlussphase für sich entschied.

Eine ebenso gute Bilanz wie Wolny konnte Kevin Spiegel von der RKG vorweisen, der bis 79 kg triumphierte. Noch etwas beeindruckender kam Thomas Gebhardt vom KSV Appenweier zu Titelehren in der Kategorie 86 kg. Bei ihm standen ein Überlegenheits- und drei Schultersiege zu Buche. Ein Sieg reichte dem Singener Abdussamed Karamahmut, um im Schwergewicht (125 kg) Silber zu holen.

In der klassischen Stilart gab es für den SBRV Doppelsiege in der 55 kg-Klasse durch Georgios Scarpello (KSV Gottmadingen) und Jakob Moosmann (KSV Tennenbronn) sowie im Schwergewicht durch Nico Schmidt (Taisersdorf) und Abdussamed Karamahmut.

Trotz einer Auftakt-Schulterniederlage gegen Vorjahresmeister Philipp Ganter (KSV Winzeln) erreichte Andrej Janzen (ASV 1885 Freiburg) das Finale in der 63 kg-Klasse und machte die Überraschung mit einem 8:0 Sieg über Robin Krause (AB Wurmlingen) perfekt. Alexander Truschakov (ASV Vörstetten) genügten zwei Schultersiege, um Meister der Klasse 77 kg zu werden. Erfolgreich verteidigte Patrick Neumaier (KSV Hofstetten) seinen Titel aus dem Vorjahr bis 97 kg. Im unechten Finale um Gold hielt er den Tennenbronner Regionalligaringer Maximilian Mond (RG Hausen-Zell) mit 8:3 auf Distanz. Vizemeister wurde auch Jonas Schondelmaier (KSV Tennenbronn/82 kg). Er stand nach drei technischen Überlegenheitssiegen im Endkampf, wo er sich Lucas Lazagianis (SG Weilimdorf) mit 0:9 geschlagen geben musste. Die RKG Freiburg gewann sowohl die Freistil- als auch die Gesamtwertung. Mit 124 Teilnehmern wurde die Vorjahresresonanz (123) erreicht.

Ergebnisse – Freistil

57 kg (6 Teilnehmer): 1. Enrico Baumgärtner (KSV Malsch), 2. Muhammed Tasdelen (TSV Herbrechtingen), 3. Alexander Roor (KSV Berghausen); 61 kg (9): 1. Nico Megerle (ASV Urloffen), 2. Khamza Temarbulatov (StTV Singen) 65 kg (8): 1. Leon Gerstenberger (AB Wurmlingen), 2. Masi Salahi (RKG Freiburg), 3. Erik Schweter (KSV Unterelchingen); 70 kg (9): 1. Adrian Wolny (RKG Freiburg), 2. Jan Riek (TSG Nattheim), 3. Joshua Knosp (ASV Urloffen); 74 kg (10): 1. Artur Pinsack (VfK Radolfzell), 2. Peter Eckstein (TSV Dewangen), 3. Marian Rall (KSV Winzeln); 79 kg (5): 1. Kevin Spiegel (RKG Freiburg), 2. Beat Schaible (KSV Neckarweihingen); 86 kg (8): 1. Thomas Gebhardt (KSV Appenweier), 2. Yousif Al-Nisani (KV Plieningen), 4. Abdullah Adigüzel (ASV Schorndorf); 92 kg (1): 1. Christoph Knöpfle (KSV Aalen); 97 kg (2 ): 1. Linus Haag (KSV Östringen), 2. Kevin Kusminski (ASV Daxlanden); 125 kg (3): 1. Leon Tscherter (KVA Remseck), 2. Abdussamed Karamahmut (StTV Singen).

Griechisch-römisch

55 kg (4): 1. Georgios Scarpello (KSV Gottmadingen), 2. Jakob Moosmann (KSV Tennenbronn); 60 kg (8): 1. Mirco Rodemich (ASV Schwäbisch Hall), 2. Tizian Gottstein (SV Gresgen), 3. Christian Hubert (RG Lahr); 63 kg (11): 1. Andrej Janzen (ASV 1885 Freiburg), 2. Robin Krause (AB Wurmlingen), 3. Rasul Israpilov (RG Willisau); 67 kg (8): 1. Alexander Riefling (ASV Ladenburg), 2. Timo Stiffel (KSV Haslach); 72 kg (14): 1. Michael Portmann (RG Willisau), 2. Alexej Nagorniy (SG Weilimdorf), 3. Patrick Allgeier; 77 kg (3): 1. Alexander Truschakov (ASV Vörstetten), 2. Stiven Schäfer (KSV Berghausen); 82 kg (7): 1. Lucas Lazogianis (SG Weilimdorf), 2. Jonas Schondelmaier (KSV Tennenbronn), 3. Riccardo Caricato (TSV Herbrechtingen); 87 kg (2): 1. Yousif Al-Nisani (KV Plieningen), 2. Jan Braun (Gresgen); 97 kg (4): 1. Patrick Neumaier (KSV Hofstetten), 2. Maximilian Mond (RG Hausen-Zell), 3. Zoel Pirajean (ASV Urloffen); 130 kg (2): 1. Nico Schmidt (Taisersdorf), 2. Abdussamed Karamahmut (StTV Singen).