Skilanglauf: (ju) Auf der Martinskapelle bei Furtwangen kämpfte der Langlaufnachwuchs aus dem Bezirk drei (Mittelschwarzwald) am vergangenen Sonntag beim dritten Wertungslauf um Bezirkspokal-Punkte. Dabei konnte Ausrichter SV St. Georgen mit der Beteiligung von knapp 60 Startern nicht ganz zufrieden sein. Vor allem durch die VR-Talentiade (bis Schüler U 12) hatten sich die Organisatoren eine bessere Resonanz erhofft. Ein kleiner Trost war die Tatsache, dass der Verein mit fünf Klassensiegen das erfolgreichste Team stellte. Der SC Schönwald verbuchte drei erste Plätze und die SZ Brend zwei Klassensiege.

25 Mädchen und 26 Buben der Schüler U 8 bis U 13 gingen auf der Martinskapelle auf die Strecke. Das Rennen im klassischen Stil mit technischen Einlagen wurde per Einzelstart ausgetragen.

Den Bambini-Lauf über 600 Meter gewannen Bennet Hug (SZ Brend) und Zoey Hock (ST Schonach-Rohrhardsberg) deutlich. Auch die jüngsten Schüler U 8/9 meisterten diese Strecke. Nur um 5,2 Sekunden setzte sich in der U 8 Amon Rothe (SZ Brend) vor Max Broghammer (SV St. Georgen) durch. Bei den Mädchen feierten Karlotta Stommer und Naemi Kimmig (beide ST Schonach-Rohrhardsberg) einen Doppelsieg und bei den Buben U 9 liefen Robin Andres vor Felix Brohammer und Tim Schwenteck zum Dreifach-Erfolg für das Schonacher Ski-Team Colin Hug (SZ Brend). Knappe Siegerin der U 9-Klasse wurde Milena Pfaff (SC Schönwald), 7,5 Sekunden vor Alia Kammerer und zwölf Sekunden vor Kim Schmidt (ST Schonach-R.).

Zwei Kilometer liefen die U 10/11. Bei den U 10-Buben gewann Leo Rombach (SV St. Georgen) klar vor Felix Kurz (SC Sasbach), Laurin Scherzinger (SC 1900 Donaueschingen) und Noah Förtsch (ST Schonach-Rohrhardsberg). Zum klaren Erfolg kam bei den Mädchen Lea Peter (SC Schönwald) vor Evi Pfaff und Anne Dorer (beide SZ Brend). Bei den Jungs U 11 gewann der überlegene David King in der Bestzeit vor Simon Steidle (beide SV St. Georgen) und Laurenz Weis (SZ Brend). Bei den Mädchen war Flora Kuß (SZ Brend) als Vierte inmitten von fünf Schönwälder Läuferinnen. Es gewann Franziska Dorer vor Jana und Marie Duffner. Leni Duffner wurde Fünfte vor Emily Fautz.

In der schwach bestückten U 12-Klasse über 2,6 km kam Eva Dorer (SZ Brend) vor Nora Blum (beide SV St. Georgen) zum klaren Sieg. Bei den Jungs lief der konkurrenzlose Oli Reichert (SV St. Georgen) zum leichten Erfolg. Die U 13-Schüler waren über vier Kilometer gefordert. Bei den Buben nahm der SV St. Georgen durch Simon Schneider vor Moritz Rombach und Nils Klausmann alle Podiumsränge ein und bei den Mädchen liefen Sabine Fleig und Nelly Fehrenbach zum Doppelsieg. Im Rahmenprogramm der Bezirkspokal-Wertung liefen über fünf Kilometer in der Jakob Kuß (U 14), Kevin Dorer (U 15/beide SZ Brend) und Sophia Plotzitza (U 16/SC Schönwald) zum leichten Sieg.