Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: Der letzte Spieltag hatte es in der Kreisliga A 2 noch einmal in sich. Gleich mehrere Entscheidungen fielen in den letzten Partien der Saison 2018/19. Der SV Aasen verteidigte durch einen klaren Sieg in Eisenbach Rang eins und steigt somit als Meister in die Bezirksliga auf. Es ist der zweite Aufstieg in Folge für das Team von Trainer Axel Schweizer.

Video: Roger Müller

Da der bisherige Zweite SSC Donaueschingen verlor und der FC Lenzkirch gegen Schlusslicht Oberbaldingen nur unentschieden spielte, kletterte der SV Grafenhausen von Rang vier auf den zweiten Platz und qualifizierte sich für die Aufstiegsrunde. Hier treffen die Grafenhausener am Wochenende 22./23. Juni zunächst zu Hause auf den Vizemeister der Staffel 1, den FC Brigachtal. Das Rückspiel ist eine Woche später.

Video: Roger Müller

Der TuS Bonndorf II muss neben dem SV Gündelwangen und dem TuS Oberbaldingen in die Kreisliga B absteigen. Der SV Eisenbach muss in die Relegation um den Verbleib in der Kreisliga A. Hier empfangen die Hochschwarzwälder am Wochenende 22./23. Juni den SV Überauchen. Das Rückspiel in Überauchen ist eine Woche später.

SV Eisenbach – SV Aasen 1:6 (1:2). Mit einem Kantersieg legt der SV Aasen sein Meisterstück ab und macht den Durchmarsch in die Bezirksliga perfekt. In Eisenbach waren die Gäste von Beginn an das bessere Team, gingen früh in Führung und ließen nie Zweifel am Auswärtssieg aufkommen.

Video: Roger Müller

Tore: 0:1 (3./FE) Tim Stolz, 0:2 (11.) Patrick Stolz, 1:2 (19.) Benjamin Mark, 1:3 (71.) Tim Stolz, 1:4 (76.) Hajar Mohammad Amin, 1:5 (86.) Philipp Maus, 1:6 (90.+1) Tim Stolz; SR: Anton Dixa (Freiburg). Bes. Vork.: GR für Eisenbach (65.)

SG Riedöschingen/Hondingen – SSC Donaueschingen 3:0 (1:0). Obwohl es für den SSC noch um die Meisterschaft ging, waren die Hausherren die bessere Mannschaft und führten zur Pause durch einen Treffer von Manuel Martin verdient mit 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel enttäuschte Donaueschingen, während Patrick Zolg und Patrick Bäurer mit ihren Treffern die Partie entschieden. Tore: 1:0 (40.) Martin, 2:0 (71.) Zolg, 3:0 (90.+1) Bäurer ZS: 180. SR: Tobias Doering (Brigachtal).

SV Hinterzarten – SV Grafenhausen 2:2 (1:2). Nach besserem Beginn der Gastgeber nahm die Partie gegen Ende der ersten Hälfte Fahrt auf. Zunächst brachte Florian Haselbacher Grafenhausen in Führung, ehe Julian Eckert in Minute 45 ausglich. Doch nur wenig später staubte Martin Kech zur erneuten Gäste-Führung. Nachdem Hinterzarten in Minute 66 durch Eckert den verdienten Ausgleich erzielte, vergab Grafenhausen in der Schlussphase viele gute Chancen auf den Sieg. Tore: 0:1 (40.) Haselbacher, 1:1 (45.) Eckert, 1:2 (45.+2) Kech, 2:2 (66.) Eckert. ZS: 100. SR: Chris Schäper (Bad Dürrheim).

FC Lenzkirch – TuS Oberbaldingen 2:2 (1:0) Lenzkirch kam gegen den Tabellenletzten nicht über ein Remis hinaus und verpasste somit die Aufstiegsspiele. Die Gastgeber begannen druckvoll und gingen durch Felix Jägler verdient in Führung. Nach der Pause drehten befreit aufspielende Gäste aber die Partie und verteidigten in der Folge gut. Mehr als der Ausgleich durch Moriz Jägler gelang den Lenzkirchern nicht mehr. Tore: 1:0 (29.) Felix Jägler, 1:1 (47.) Robin Müller, 1:2 (59.) Markus Nann, 2:2 (85.) Moriz Jägler. ZS: 150. SR: Jens Bormann (Hüfingen).

FC Pfohren – Tus Bonndorf II 4:0 (1:0). Während sich Pfohren dank eines klaren Heimsiegs rettete, muss Bonndorfs Zweite absteigen. Nachdem Sebastian Boma die Gastgeber in Minute 21 in Führung brachte, gestaltete sich das Geschehen lange offen. Doch in der Schlussphase machten die Hausherren mit drei Treffern alles klar. Tore: 1:0 (21.) Boma, 2:0 (74.) Tobias Sumser, 3:0 (82.) Marius Wiehl (FE), 4:0 (90.) Samuel Maus. ZS: 130. SR: Konstantin Konegen (Villingen).

FV Möhringen – SV Öfingen 7:1 – Mit einem klaren Kantersieg über Öfingen beseitigte der FV Möhringen alle Zweifel am Klassenerhalt. Die Hausherren spielten sich in einen Rausch, während die Gäste, für die es um nichts mehr ging, sich im Laufe des Spiels ihrem Schicksal ergaben. ZS: 120. SR: Stefan Teufel (Konstanz).

FC Löffingen II – SG Kirchen-Hausen 2:0 (1:0). Dank eines umkämpften Sieges gelang dem FC Löffingen II der Klassenerhalt. Gegen Kirchen-Hausen brachte Alexander Kornienko seine Farben schon nach fünf Minuten in Führung. In der Folge war Löffingen etwas besser, ohne jedoch seine Chancen zu nutzen. Dies änderte sich in Minute 70, als Nico Klein das erlösende 2:0 erzielte und somit den verdienten Sieg klarmachte. Tore: 1:0 (5.) Kornienko, 2:0 (70.) Klein. ZS: 100. SR: Axel Kostenbader (Grafenhausen).