Luftgewehrschießen, Südbadenliga: (daz) SSVg Brigachtal II – KKSV Buchholz 3:2. (daz) Die zweite Mannschaft der SSVg Brigachtal ist zum zweiten Mal in Folge südbadischer Meister. Der letzte Wettkampf in Heitersheim entwickelte sich zu einem kleinen Krimi, denn nach Abschluss des Wettbewerbs stand es 2:2. Erst im Stechen sicherte die Brigachtalerin Selvi Özdag den Erfolg.

Brigachtal ist ein würdiger Meister. Das Team um Trainer Alain Guignard feierte in elf Wettkämpfen zehn Siege. An der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga dürfen die Brigachtaler jedoch nicht teilnehmen, da die erste Mannschaft den Erstliga-Aufstieg verpasste und Zweitligist bleibt.

Im letzten Wettkampf musste Guignard auf zwei Stammschützen verzichten. Kerstin Kohler war nach ihrem Einsatz in der ersten Mannschaft nicht mehr startberechtigt und Yvonne Schlotterbeck musste aus gesundheitlichen Gründen passen. Im Top-Duell sicherte Silvia Schnyder-Guignard (393:391) den ersten Punkt. Sebastian Meixner (385:381) baute die Führung aus. Selvi Özdag trennte sich von ihrem Konkurrenten mit einem 387:387-Unentschieden. Im ersten Stechschuss gab es ein 10:10, im zweiten siegte die Brigachtalerin 9:8. Moritz Meyer (381:382) verlor knapp. Marc Brugger (371:382), der aus der dritten Mannschaft aufgerückt war, unterlag deutlich.

„Die Meisterschaft war unser Ziel und es ist schön, dass wir dieses Ziel erreicht haben. Alle Schützen haben noch einmal alles gegeben und im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen guten Wettkampf abgeliefert. Schade, dass es mit dem Zweitliga-Aufstieg nicht klappt. Nun wollen wir in der kommenden Saison mit beiden Teams eine Liga höher“, blickt Guignard bereits voraus.