Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: (daz) TuS Oberbaldingen – SV Grafenhausen. „Grafenhausen hatte sicherlich durch die schneebedeckten Plätze keine einfache Vorbereitung hinter sich. Beim Schlusslicht ist jedoch ein 3:1-Erfolg machbar. Ich bin gespannt, wie sich Oberbaldingen trotz der schier aussichtslosen Lage in der zweiten Saison-Hälfte schlägt.“

SV Hinterzarten – FV Möhringen. „In dieser Partie trifft Erfahrung auf jugendlichen Elan. Mit gefällt die Art und Weise, mit der Möhringen spielt. Da ist ein großes Potenzial für die kommenden Jahre vorhanden. Die gestandenen Hinterzartener werden Mühe haben, setzen sich aber mit 2:1 durch.“

SSC Donaueschingen – FC Pfohren. „Ich kenne natürlich die Pfohrener Spieler, nicht aber den neuen Trainer und auch nicht dessen Spielphilosophie. Wir müssen schnell erkennen, welches System die Pfohrener spielen. Dass die Gäste besser als ihr Tabellenplatz sind, muss ich nicht betonen. Wir müssen wieder defensiv gut stehen. Wenn wir unsere Leistungen bringen, sind drei Punkte möglich.“

TuS Bonndorf II – SV Gündelwangen. „Beide Teams kämpfen um den Ligaerhalt. Bonndorf wird alles versuchen, um die acht Punkte Rückstand auf den Gegner zu reduzieren. Ich tippe 1:0.“

SG Riedöschingen/Hondingen – FC Löffingen II. „Die Gastgeber werden sicherlich auf den Hartplatz gehen, was Löffingen überhaupt nicht behagt. Vor dem Hintergrund tippe ich 2:0.“

SG Kirchen-Hausen – SV Eisenbach. „Ich weiß nicht, ob Eisenbach aufgrund der Witterung schon richtig mit dem Ball trainieren konnte. Da sind die Gastgeber klar im Vorteil, für sie spricht zudem ein sehr kompaktes Team. Kirchen-Hausen hat sich eine glänzende Ausgangsposition geschaffen und will nun mehr. Ich tippe einen 2:0-Sieg für Kirchen-Hausen.“

SV Öfingen – FC Lenzkirch. „In Öfingen tun sich alle Gastmannschaften schwer. Das wird Spitzenreiter Lenzkirch nicht anders ergehen. Ich würde es meinem Trainerkollegen Cosic in Lenzkirch gönnen, dass sein Team drei Punkte mit auf die Heimreise nimmt. Realistischer erscheint mir aber ein 1:1.“