Fußball, Bezirkspokalfinale C-Junioren: SG Ewattingen – FC Bad Dürrheim 12:2 (7:0). Im Bezirkspokal-Endspiel der C-Junioren erteilte der Kreisliga 2-Tabellenführer SG Ewattingen dem Fünften der Bezirksliga, FC Bad Dürrheim, mit dem 12:2 Sieg vor über 250 Zuschauern eine Lektion. Schon nach 18 Minuten war nach einem Hattrick von David Scheu und dem Tor zum 4:0 durch Baumgartner die Partie für die Spielgemeinschaft entschieden.

Im ersten Spielabschnitt war das SG-Team dem Bezirksligisten Bad Dürrheim klar überlegen und machte mit vier schnellen Toren vorzeitig alles klar. Die SG hatte in dieser Phase sogar noch Pech mit einem Pfostenschuss. In den letzten Minuten vor der Pause drehte Ewattingen nochmals auf und erhöhte den Vorsprung durch zwei Tore von Bräuer (27.+30.) und Schey (32.) zum 7:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit setzte Ewattingen das Torfestival fort. Binnen 20 Minuten schraubten Springindschmitt und zweimal Baumgartner das Ergebnis auf 10:0, ehe Bad Dürrheim durch Zileli (64.) zum ersten Mal erfolgreich war. In den letzten Minuten machte Vetter das Dutzend voll. Da spielte das Eigentor zum 12:2 Endstand keine Rolle mehr.

Tore: 1:0, 2:0 + 3:0 (4./ 14.+15.) David Scheu (Hattrick), 4:0 (18.) Moritz Baumgartner, 5:0 + 6:0 (27.+30.) Marcel Bräuer, 7:0 (32,) Janik Schey, 8:0 (40.) Pascal Springindschmitt, 9:0 +10:0 (58.+60.) M, Baumgartner, 10:1 (64.) Kaan Zileli, 11:1 (67.) Patrik Vetter, 11:2 (68.) Eigentor, 12:2 (69.) P. Vetter. Zuschauer: 200. Schiedsrichter: Lukas Stiepermann (Villingen)