Eishockey: Die Wild Wings haben den Wechsel nun offiziell bestätigt. Wie der SÜDKURIER bereits vor knapp zwei Wochen berichtete, wechselt Verteidiger Mark Fraser vom slowakischen Klub HKM Zvolen nach Schwenningen. Der 32-jährige Kanadier unterschrieb bei den Wild Wings einen Ein-Jahres-Vertrag.“

„Mark ist ein klassischer Stay-at-home-Verteidiger, der über einen guten ersten Pass verfügt und in zahlreichen Ligen seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat“, freut sich Schwenningens Manager Jürgen Rumrich über die Zusage des Linksschützen. Allein ein Blick in Frasers Vita macht deutlich, über welch große Erfahrung er verfügt: Über 450 Spiele bestritt Fraser in der AHL und kann zudem auf mehr als 220 Auftritte in der NHL zurückblicken. „Seine physische Präsenz gerade in der eigenen Zone und vor dem Tor macht ihn für uns so wertvoll“ so Rumrich weiter.

Fraser wurde in Ottawa geboren, 2005 in der dritten Runde von New Jersey Devils gedraftet und gab ein Jahr später dort sein Debüt in der besten Liga der Welt. Weitere Stationen in der NHL waren die Toronto Maple Leafs und die Edmonton Oilers. 2017 zog es ihn erstmals nach Europa, im finnischen Turku spielte er in der Liiga. Mit der Verpflichtung von Mark Fraser ist die Verteidigung der Wild Wings für die kommende Saison komplett.