Fußball: FC Radolfzell – FC 08 Villingen 5:7 (4:2) (mp/daz) Kurioses Spiel auf dem Kunstrasenplatz im Radolfzeller Mettnau-Stadion: Der Oberligist aus Villingen war in der Anfangsphase überhaupt nicht im Bilde und lag nach Toren von Alexander Stricker (4.), Tobias Krüger (10.) und Florian Berisha (17.) schon nach knapp zwanzig Minuten mit 0:3 in Rückstand. Erst danach rissen sich die Nullachter am Riemen. Damian Kaminski (28.) und Kapitän Benedikt Haibt (36.) brachten die Gäste auf 2:3 heran. Nach einer weiteren Unachtsamkeit erhöhte Verbandsligist Radolfzell in der ersten Halbzeit durch den zweiten Treffer von Florian Berisha (38.) aber noch auf 4:2.

Nullacht-Trainer Jago Maric brachte nach dieser enttäuschenden ersten Halbzeit zu Beginn des zweitens Durchgangs sechs neue Spieler, darunter Yanick Haag, der mit drei Treffern großen Anteil an der Wende hatte. Zunächst verkürzte Yanick Haag auf 3:4 (53.) und vier Minuten später sorgte Volkan Bak für den 4:4-Ausgleich. Tobias Weißhaar (63.) und ein Doppelpack von Yannick Haag (76. und 80.) sorgten für eine 7:4-Führung für die Gäste. Sieben Minuten vor Spielende verkürzte Moritz Hlavacek für die Gastgeber noch zum 5:7-Endstand.

„In der Anfangsphase ließ sich unsere Mannschaft überrumpeln. Danach fanden wir besser ins Spiel und haben in der zweiten Halbzeit in der Offensive gute Ansätze gezeigt. Aber es wurde deutlich, dass wir noch viel zu tun haben“, sagte FC 08-Sportvorstand Arash Yahyaijan. Bei den Villingern spielte diesmal kein Probespieler mit, dafür kehrten die zuletzt fehlenden Dragan Ovuka und Damian Kaminski wieder in den Kader zurück. „Wir sollten diese Begegnung nicht zu hoch bewerten, denn wir hatten in der letzten Woche vier harte Einheiten und waren am Freitagabend vor dem Spiel auch noch in der Soccerhalle“, sagte Arash Yahyaijan.

In der kommenden Woche wollen die Nullachter nach Aussage des Sportvorstandes noch einen oder zwei Neuzugänge präsentieren. Am kommenden Samstag ist das nächste Vorbereitungsspiel gegen Landesliga-Tabellenführer DJK Donaueschingen geplant. Aufgrund der schlechten Wetterprognosen für die kommende Woche ist der Spielort derzeit allerdings noch offen.

Crudo trifft für Landesliga-Elf

Landesligist FC 08 Villingen II erreichte im ersten Vorbereitungsspiel auf dem Platz in Seitingen gegen den SC 04 Tuttlingen ein 1:1-Unentschieden. Nach rund einer halben Stunde erzielte Luca Crudo auf Vorarbeit von Furkan Sari die Villinger Führung, die jedoch nur rund fünf Minuten Bestand hatte. Tuttlingen glich mit einem sehenswerten Distanzschuss aus. FC 08-Trainer Marcel Yahyaijan setzte 17 Feldspieler und zwei Torhüter ein. „Es überwiegen viele positive Erkenntnisse. Wir haben bewiesen, dass wir mannschaftlich in einer guten Verfassung sind. Wir haben taktisch einiges getestet. Ich bin mit den Eindrücken der 90 Minuten sehr zufrieden. Auf den Leistungen lässt sich aufbauen“, resümierte Yahyaijan den Test.