Leichtathletik: (h) Marcel Willmann von der LG Baar/LV Donaueschingen war der überragende Teilnehmer bei den badischen Schülermeisterschaften der besten 14- und 15-jährigen Nachwuchsathleten in Schutterwald. Er schleuderte in der M 15 den Diskus auf großartige 54,90 m und erhielt neben der Goldmedaille für seinen überlegenen Titelgewinn den Ehrenpreis für die beste Tagesleistung. Auch im Kugelstoßen war Willmann mit 15,14 m nicht zu bezwingen. Sein Teamkollege Emmanuel Molleker war in den gleichen Disziplinen bei der M 14 ebenso überlegen und steuerte zwei weitere Titel für das Schwarzwälder Team bei. Titel Nummer fünf ging an Sina Kaufmann, ebenfalls LG Baar/LV Donaueschingen. Sie gewann das Diskuswerfen klar und musste sich beim Kugelstoßen nur knapp geschlagen geben. Drei Medaillen brachte Niklas Leber von der LG Baar/TB Löffingen mit nach Hause. Die Neustädterin Alina Herr, die sich seit Wochen in Topform befindet, holte über 800 m der W 14 Silber. Manuel Gundelsweiler vom TV Villingen schaffte als Dritter über 300 m einen Achtungserfolg. Die LG Baar stellte mit den Athleten aus Donaueschingen und Löffingen mit neun Medaillen eines der besten Teams bei den Titelkämpfen.

Willmann nutzte in der M 15 das Rennen über 80 m Hürden als Einstieg in den langen Wettkampftag. Mit 11,93 sek hielt er sich gegen die Spezialisten als Siebter beachtlich. Im Kugelstoßen war er eindeutig Chef im Ring. Mit 15,14 m im fünften Versuch lieferte er ein Top-Ergebnis ab. Auf Rang drei folgte Niklas Leber, der das 4 kg schwere Gerät auf 13,82 m katapultierte. Im Diskuswerfen drehte der Donaueschinger Kaderathlet im vierten Versuch richtig auf und schaffte mit 54,90 m seinen Meisterwurf. Damit verbesserte er seine Rekordmarke um über 4 Meter. Niklas Leber holte ebenfalls mit neuer Bestmarke von 42,18 m Bronze. Im Hammerwerfen gewann Leber mit 38,40 m Silber. Manuel Gundelsweiler vom TV Villingen lief auf der 300 m Strecke in 38,49 sek auf Rang drei. Milot Kornell (LG Baar/TB Löffingen) verbesserte mit 12,49 sek seine Bestmarke über 100 m und verpasste nur um wenige Hundertstel die Finalläufe. Im Dreisprung wurde er mit 10,69 m Fünfter.

In der W 15 dominierte Sina Kaufmann (LG Baar/LV Donaueschingen) aus der Talentfördergruppe Schwarzwald das Diskuswerfen. Nach 34,10 m konnte sie sich Gold um den Hals hängen lassen. Im Kugelstoßen holte mit 10,93 m Silbe. Beim Speerwerfen hatte sie nur zwei gültige Versuche und wurde mit 29,40 m Fünfte. Ihre Vereinskollegin Carina Rothweiler belegte im Finale über 800 m mit 2:26,94 min Rang vier. Lara Hackenjos vom TV Neustadt verfehlte im Kugelstoßen als Elfte mit 8,97 m das Finale der besten Acht. Auch im Diskuswerfen (20,28 m) verpasste sie den Endkampf knapp. Alicia Soerjanta (TV Neustadt) sprintete über 100 m als Dritte ihres Vorlaufs 13,72 sek.

Bei der M 14 dominierte Emmanuel Molleker das Diskuswerfen mit der Siegesweite von 37,46 m. Mit der Kugel erzielte er im ersten Versuch mit 11,68 m sein bestes Ergebnis und holte ebenfalls Gold. Im abschließenden Speerwerfen streikte sein Rücken und somit blieb ihm bei 37,33 m nur Rang sieben. Lukas Stiepermann vom TV Villingen verpasste über die 800 m mit 2:20,81 min als Vierter nur knapp eine Medaille.

In der W 14 erwies sich Jana Kesterke vom TV Villingen als schnellste Schwarzwälderin. Mit 13,39 sek qualifizierte sie sich über 100 m für das Finale, wo sie im B-Lauf Rang 3 eroberte. Nicht ihren besten Tag hatte Lilli Franke von der LG Baar/TB Löffingen. Im B-Finale belegte sie nach 13,63 sek in der Schlussabrechnung Platz neun. Über die 80 m Hürden blieb ihr nach technischen Problemen nur Rang 16 mit 13,69 sek. Im Fünfersprung landete sie bei 14,63 m auf Rang 7. Besser machte es Nele Hilpert vom TV Villingen. Sie holte im Fünfersprung Bronze mit guten 15,54 m. Außerdem wurde sie Elfte mit dem Speer (24,93 m) und Siebzehnte im Kugelstoßen (7,86 m). Pech beim Hürdenlaufen hatte Paula Birkenberger von der LG Baar/TB Löffingen. Bei der zweitletzten Hürde stürzte die neben ihr laufende Kontrahentin auf ihre Bahn und zwang sie zum Abbremsen. So blieb der Schwarzwälderin mit 14,70 sek nur Rang 18. Im Fünfersprung glückte ihr bei 14,70 m Rang acht. Alina Herr vom TV Neustadt holte über 800 m mit neuer Bestzeit von 2:24,38 min Silber. Lucy Hartmann aus dem gleichen Verein stieß als Elfte die Kugel auf 8,88 m und erreichte als Siebte das Finale im Diskuswerfen mit 20,78 m. Ihre Vereinskollegin Selina Weidinger belegte im Diskusring mit 19,39 m Rang neun.

Spannend und voller Emotionen waren die Staffelläufe über 4 x 100 m. Nach 53,66 sek kam das Quartett der LG Baar mit Paula Birkenberger, Carina Rothweiler, Lilli Franke und Sina Kaufmann mit der zehntbesten Zeit ins Ziel. Die Neustädter Vertretung mit Selina Weidinger, Alicia Soerjanta, Anne Glaser und Lucy Hartmann erzielten mit 54,72 sek als Dreizehnte immerhin einen Achtungserfolg.