Fußball, Aufstiegsrunde zur Kreisliga A, 2. Spiel: FC Wolterdingen – FC Gütenbach 0:3 (0:1) (ju) Der FC Wolterdingen ist aus dem Rennen um den Kreisliga A-Aufstieg. Dagegen haben sich die Gütenbacher durch den klaren Sieg eine sehr gute Ausgangsposition verschafft. Sie benötigen nun im dritten und entscheidenden Spiel zu Hause gegen die SG Schluchsee/Feldberg am Samstag (16 Uhr) ein Unentschieden, um in die Kreisliga A aufzusteigen.

Über 400 Zuschauer sahen auf dem Wolterdinger Rasenplatz eine spannende und ausgeglichene erste Halbzeit. Beide Abwehrreihen ließen aber nur wenige Chancen zu. Schüsse aufs Tor verfehlten das Gehäuse oder waren eine sichere Beute der beiden Torhüter. Etwas überraschend kamen die Gäste nach 25 Minuten nach einem Konterangriff durch Michael Dorer zur Führung. Bis zur Pause drängte Wolterdingen auf den Ausgleich – jedoch vergeblich.

Im zweiten Spielabschnitt verstärkten die Gastgeber die Bemühungen, die Niederlage mit aller Macht noch abzuwenden. Der Gast aus Gütenbach konnte aber den Vorsprung behaupten.

Als in den letzten 15 Spielminuten die Wolterdinger die Kräfte verließen, erzielte nach einem Foul im Wolterdinger Strafraum Oliver Waldvogel (80.) per Strafstoß das vorentscheidende 0:2. Der eingewechselte Stefan Disch erhöhte nach einem Freistoß im Nachschuss fünf Minuten später auf 0:3 für die Gütenbacher.

Tore: 0:1 (25.) Michael Dorer, 0:2 (80.) Oliver Waldvogel, 0:3 (85.) Stefan Disch. Zuschauer: 400. Schiedsrichter: Valerie Baidin (Königsfeld) und Assistenten: Konstantin Konegen (Villingen) und Fabian Benning (Dauchingen).