Fußball, Südbadischer Vereinspokal, 1. Hauptrunde: FC HochemmingenFC 08 Villingen 0:2 (0:0). 75 Minuten lang hielt der FC Hochemmingen sein Tor sauber, dann sorgte Volkan Bak für die Führung des Oberligisten und drei Minuten später machte der eingewechselte Damian Kaminski mit dem 2:0 alles klar für den Pokalverteidiger. Allerdings mussten die Villinger den Sieg teuer bezahlen, denn rund zehn Minuten vor Spielende schied Leo Benz, mit Verdacht auf Bänderriss, aus.

Villingens Trainer Jago Maric hatte gegenüber dem DFB-Pokalspiel am vergangenen Samstag gegen Fortuna Düsseldorf fünf Änderungen in seiner Startaufstellung vorgenommen, wohingegen der Hochemmingen die Partie vor rund 600 Zuschauern mit seiner stärksten Aufstellung begann. Der Oberligist versuchte gleich, auf eine frühe Führung zu drücken und dies wäre auch beinahe gelungen. In der zwölften Spielminute tauchte Steven Ukoh frei vor dem gegnerischen Tor auf, köpfte aber aus kurzer Distanz den Ball Hochemmingens Torhüter Steven Buczma in die Arme.

Video: Roger Müller

In Folgezeit waren bei einigen Villinger Spielern schon noch etwas müde Beine zu spüren, denn das Offensivspiel kam einfach nicht auf Touren. Hochemmingen verteidigte seinerseits geschickt, versuchte auch immer wieder vorne zu spielen, aber zwingende Torchancen blieben aus.

Video: Roger Müller

Nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit wäre dem Bezirksligisten fast die überraschende Führung gelungen. Marco Effinger tauchte frei vor dem gegnerischen Tor auf, aber seinen Heber entschärfte FC 08-Torhüter Marcel Bender mit einem tollen Reflex. Mit der Hereinnahme von Damian Kaminski und Luca Crudo versuchte Jago Maric das Offensivspiel seiner Mannschaft anzukurbeln und dies gelang auch. Zunächst ließen die Gäste noch zwei gute Möglichkeiten aus, aber in der 76. Spielminute sorgte Volkan Bak nach Zuspiel von Tevfik Ceylan für die Führung des Favoriten.

Video: Roger Müller

Kurz darauf verletzte sich Leo Benz nach einem Zweikampf schwer und musste mit Verdacht auf Bänderriss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Oberligist macht weiter Druck. Kaminski sorgte in Minute 79 nach Vorarbeit von Dragan Ovuka für das 0:2.

Video: Roger Müller

In der Schlussphase hätten Ceylan und Crudo das Ergebnis noch höher schrauben können, es blieb aber beim 2:0-Sieg der Villinger gegen einen kämpferisch überzeugenden FC Hochemmingen.

In der 2. Hauptrunde des Verbandspokales gastiert der FC 08 Villingen beim Verbandsligisten SC Pfullendorf. Der Austragungstermin ist noch offen. Die 2. Pokalrunde wird am Mittwoch, 28. August, ausgetragen. An diesem Abend bestreitet jedoch der FC 08 das Oberliga-Heimspiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen.

Tore: 0:1 Volkan Bak (76.), 0:2 Damian Kaminski (79.). – Zuschauer: 600; Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal). -.

FC Hochemmingen: Buczma, Sascha Heinig, Pascal Heinig, Romer (71. Fischer), Falkowski, Fleischmann, Greguric, Tobey, Ketterer, Künstler (79. Chatzionnidis), Effinger.

FC 08 Villingen: Bender, Feger, Benz, Ovuka, Wagner, Vochatzer, Serpa, Ukoh (56. Kaminski), Berisha (63. Crudo), Yahyaijan (47. Ceylan), Bak.

Stimme zum Spiel

ArashYahyaijan (Sportvorstand FC 08 Villingen): „Es hat sich genau dieses Spiel entwickelt, dass ich mir vorgestellt habe. Bei uns war in der ersten Halbzeit doch noch einiges an Sand im Getriebe. Wir hätten dann zu Beginn der zweiten Halbzeit auch in Rückstand geraten können. Nach einer Stunde wurden wir aber druckvoller und haben noch verdient gewonnen. Getrübt wurde unser Sieg aber durch die schwere Verletzung von Leo Benz.“