Fußball, Landesliga: (kat/mst) Mit breitem Grinsen und einem breiten Kader bat Trainer Alexander Fischinger den FC Schonach am Mittwochabend zum Aufgalopp in die neue Saison. Dabei offenbarte sich dem Coach ein ungewohntes Bild. 21 Spieler standen dem Übungsleiter zur Verfügung, so groß war der Kader während der gesamten abgelaufenen Saison nie. Voller Elan ging Fischinger die erste Trainingseinheit an. „Die Sommerpause war zwar etwas kurz, aber es ist gut, dass es wieder losgeht. Ich bin gut erholt, motiviert und freue mich darauf, mit einem größeren Team als zuletzt arbeiten zu können.“

Mit Abwesenheit glänzten lediglich die beiden Neuzugänge Fabrice Fleig (FC Fischbach) sowie Chanty Mounivong (FC Kirnbach), die nach ihrem Urlaub am kommenden Dienstag zum Team stoßen werden. Der dritte externe Zugang, Torhüter Benjamin Wolber (VfR Hornberg), war bereits mit von der Partie und soll genauso wie die restlichen Verstärkungen rasch integriert werden. „Wir wollen die neuen Spieler schnell einbringen, damit sich ihre Stärken mit den bestehenden Qualitäten der Mannschaft vermischen“, erklärt Fischinger. Der Coach nutzte die erste Trainingseinheit außerdem, um seinen Spielern den in der kommenden Saison verschärften Konkurrenzkampf bewusst zu machen. „Außerdem möchte ich im taktischen Bereich einige Änderungen vornehmen, weil wir nun mehr Möglichkeiten haben.“

Von monotonem Konditionstraining zu Beginn der Vorbereitung hält Fischinger wenig. Vielmehr will der Coach von Beginn an alle Bereiche des Spiels verbessern. „Wir arbeiten viel mit Ball, an der Physis, an der Technik und an der Taktik. Die sechs Wochen bis zum Saisonstart wollen wir bestmöglich nutzen.“

Am 7. Juli nimmt die Fischinger-Elf am Turnier in Windenreute teil. Am 10. Juli ist ein Testspiel geplant, der Gegner steht noch nicht fest. Danach folgen drei Vorbereitungsspiele auf dem heimischen Kunstrasen: Gegner sind der FC Teningen (14. Juli), die SF Elzach/Yach (20. Juli) und der SV Endingen (27. Juli).

Am Wochenende 3./4. August spielen die Schonacher in der Qualifikationsrunde zum Südbadischen Pokal. Zudem soll ein weiteres Testspiel absolviert werden. Qualifiziert sich der Landesligist nicht für die Pokal-Hauptrunde am 10./11. August, wird am 10. August eine Vorbereitungspartie beim SV Geisingen ausgetragen. Die Landesliga-Saison beginnt am Wochenende 17./18. August.

Mit Vladimir Klasic (SF Eintracht Freiburg) gab es einen Abgang. Zudem werden die Eigengewäche Leon Schmidt und Kevin Kärcher, die bereits vergangene Saison in der Landesliga-Elf spielten, nun fest zum Kader gehören. Der FC Schonach belegte in der abgelaufenen Landesliga-Saison den zwölften Rang. Nach einer guten Hinrunde gelangen dem Fischinger-Team in der zweiten Saisonhälfte allerdings nur noch vier Siege. Zudem waren die Schwarzwälder das drittschwächste Heimteam der Staffel. Daran wollen die Teutonen arbeiten. Der Anfang ist mit dem erfolgreichen Trainingsauftakt bereits gemacht.