Fußball: (daz) Mit bisher 26 Punkten aus 17 Spielen startet der FC Löffingen am 10. März bei der DJK Donaueschingen wieder in die Punktspiele. Noch haben die Spieler frei, bevor Trainer Uli Bärmann am Montag, 28. Januar, wieder zum Trainingsauftakt bittet. Danach hat der Coach vier Freundschaftsspiele vereinbart. Zudem wird die Elf ein Trainingslager am Gardasee belegen, um bei guten äußeren Bedingungen wieder in Form zu kommen. „Wir haben nicht im Lotto gewonnen und auch keinen Sponsor, der uns einlädt. Wir tragen die Kosten alle selbst“, sagt Bärmann zum Abstecher nach Italien.

Ein erstes Testspiel bestreiten die Löffinger am Samstag, 2. Februar, beim FC Freiburg-St. Georgen. Eine Woche später, am 9. Februar, geht es zum SV Zimmern. Danach folgt das viertägige Trainingslager in Italien. Geübt wird dort von Donnerstag, 14. Februar, bis Sonntag, 17. Februar. Möglicherweise wird es am Gardasee auch ein, zwei weitere Vorbereitungsspiele geben. „In der Zeit sind auch andere deutsche Vereine dort vor Ort, Da wird sicherlich zumindest ein Spiel machbar sein“, ergänzt Bärmann.

Nach der Rückkehr geht es am Samstag, 23. Februar, mit dem Testspielprogramm bei den Sportfreunden Elzach-Yach weiter. Die Generalprobe für den Punktspielauftakt hat Bärmann am 2. März beim gleichklassigen FC Emmendingen vereinbart.