Fußball: Der Schwarzwaldpokal bleibt in Königsfeld. In einem spannenden Finale verteidigte die Mannschaft mit einem 3:2-Sieg gegen den SV Obereschach den Titel. Neben der Titelverteidigung sorgte in diesem Jahr der Preis für den Sieger für besonderen Anreiz. Bei dem anlässlich der 100-Jahr-Feier in Mönchweiler ausgetragenen Turnier gewann die Siegermannschaft einen Mannschaftsbus für eine Spielzeit.

Sechs Mannschaften treten traditionell beim Schwarzwaldpokal an. Das sind der FC Mönchweiler, FC Fischbach, SV Obereschach, FC Königsfeld und der FC Weilersbach sowie eigentlich auch der FC Kappel. Von diesem Verein kam jedoch in diesem Jahr eine Absage wegen Spielermangels. Kurzfristig eingesprungen ist der FC Viktoria Peterzell.

In zwei Gruppen ermittelten die Teams zunächst die Halbfinalisten. Mit zwei Siegen setzte sich in Gruppe A Gastgeber Mönchweiler souverän gegen Fischbach (4:2) und gegen Peterzell (2:0) durch. Das Duell Fischbach gegen Peterzell endete 1:1, sodass sich, dem Torverhältnis geschuldet, Mönchweiler und Fischbach in dieser Gruppe für das Halbfinale qualifizierten.

Die Gruppenspiele der Gruppe B beendete der FC Königsfeld mit zwei Siegen gegen Obereschach (3:1) und gegen Weilersbach (2:0). Im Duell der beiden Verlierer setzte sich Obereschach gegen Weilersbach mit 2:1 Toren durch.

Bei den beiden Halbfinals besiegte Obereschach den FC Mönchweiler 2:1 und Königsfeld gewann gegen Fischbach 2:0. Im Spiel um Platz drei stand es nach Ende der regulären Spielzeit 3:3, sodass ein Elfmeterschießen entscheiden musste. Dieses entschied Fischbach mit fünf verwandelten Elfern für sich, Mönchweiler war im Duell Schütze gegen Torhüter viermal erfolgreich.

Bestanden beim Turnier um den Schwarzwaldpokal am Samstagnachmittag noch weitgehend gute Bedingungen, so öffnete der Himmel bei den Platzierungsspielen seine Schleusen. An mehreren Stellen des Spielfeldes stand das Wasser. Immer wieder blieb der Ball deshalb einfach an Ort und Stelle liegen. Auch das Finale glich einer Wasserschlacht. Nach der 1:0-Führung der Obereschacher durch Benedikt Laufer glich Königsfeld schnell durch einen Treffer von Tom Lehmann aus. Christian Moosmann brachte die Königsfelder mit 2:1 in Führung, bevor Stephan Merz glücklich zum 2:2 traf. Am Ende setzte sich der FC Königsfeld durch den Siegtreffer von Enrico Brydnik mit 3:2 durch. Die Platzierungen: 1. FC Königsfeld, 2. SV Obereschach, 3. FC Fischbach, 4. FC Mönchweiler, 5. FC Weilersbach, 6. FC Viktoria Peterzell.