Fußball-Bezirksliga: FC Bräunlingen – FC Hochemmingen 2:0 (1:0) Die Gastgeber erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach fünf Minuten durch Kai Albicker in Führung. In der Folge hatten die Bräunlinger zunächst mehr vom Spiel, doch nach einer Viertelstunde wurde Hochemmingen zunehmend stärker. Der FCB ließ bis zur Pause jedoch kaum was zu und auch nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr sicher. In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne, sodass die Gastgeber mehr Platz hatten und so durch Raphael Emminger zum entscheidenden 2:0 kamen. Tore: 1:0 Albicker (5.), 2:0 Emminger (85.). Schiedsrichter: Erath (Villingen). Zuschauer: 120.

FV Marbach – FC Gutmadingen 1:2 (1:0) Die Marbacher kamen im Gipfeltreffen gut ins Spiel und konnten die Gutmadinger Defensive beschäftigen. Per Kopf sorgte Dominic Fischer (31.) für die Pausenführung der Gastgeber. In der zweiten Halbzeit wurde Gutmadingen jedoch deutlich besser und kam durch Claudius Hirt zum Ausgleich. Allerdings waren die Marbacher der Meinung, dass der Ball nicht vollständig über der Linie war (53.). Kurz darauf sorgte Benjamin Huber noch für das 1:2 (57.). Marbach kam in der Folge nicht mehr durch und so sicherte sich Gutmadingen in einer spannenden Partie den Herbstmeistertitel. Tore: 1:0 Fischer (31.), 1:1 Hirt (53.), 1:2 B. Huber (57.). Schiedsrichter: Fleig (Brigachtal). Zuschauer: 180.

FC Fischbach – SV Obereschach 1:4 (0:2) Das Derby war von Beginn an eine einseitige Partie, da die Gäste alles daran setzten, ihren guten Lauf fortzusetzen. Die gute Obereschacher Offensive erspielte sich einige gute Chancen und kam durch Marvin Zimmermann und ein Fischbacher Eigentor zur Zwei-Tore-Führung. Auch nach Wiederbeginn waren die Gäste das bessere Team und ließen Fischbach nicht zur Entfaltung kommen. Zwei weitere Treffer durch Zimmermann und Dave Munack waren die Folge. Den Gastgebern hingegen blieb nur noch der Ehrentreffer in der Nachspielzeit von Marvin Stern. Tore: 0:1 Marvin Zimmermann (25.), 0:2 Eigentor (40.), 0:3 Zimmermann (84.), 0:4 Munack (88.), 1:4 Stern (90.+2). SR: Semling (Steinach). Z: 200.

FC Weilersbach – DJK Villingen 0:4 (0:1) Weilersbach hielt die Begegnung in der ersten Halbzeit offen und konnte trotz optischer Überlegenheit der Gäste einige Nadelstiche setzen. Die DJK hingegen hatte dank des Treffers von Dominik Kuntz (17.) alle Trümpfe in der Hand. Dies zeigte sich auch nach dem Seitenwechsel. Die Gäste griffen kontrolliert an und schalteten nach Ballgewinn schnell um, verdient folgte das 0:2 (52.) durch Oliver Waldvogel und in Überzahl das 0:3 von Jallow Saja. Damit war die Partie frühzeitig entschieden. Dimitris Krenz schraubte in der Schlussphase den DJK-Sieg um einen weiteren Treffer nach oben. Tore: 0:1 Kuntz (17.), 0:2 Waldvogel (52.), 0:3 Saja (69.), 0:4 Krenz (87.). SR: Pinna (Geisingen). Z: 150. GR: Weilersbach (68.).

SV Hölzlebruck – DJK Donaueschingen II 4:1 (2:0) Trotz einer zähen ersten Halbzeit mit starken Abwehrreihen, die fast jeden Angriff im Keim erstickten, ging Hölzlebruck durch zwei schöne Einzelaktionen mit einer 2:0-Führung in die Kabine. Maik Straub traf aus 22 Metern Entfernung aus zentraler Position (33.), Ali Winter drehte sich kurz vor der Pause mit dem Ball um den Gegenspieler und schloss souverän ab. In der zweiten Halbzeit kam Hölzlebruck zielstrebiger und genauer in den Aktionen. Wie aus dem Nichts kam Donaueschingen dennoch zum Anschlusstreffer durch Marius Gerold und hatte zwei Minuten später Pech, dass der Ball vom Pfosten nicht ins Tor sprang. Danach sammelte sich der Gastgeber und sorgte per Konter für die Entscheidung. Tore: 1:0 Straub (33.), 2:0 Winter (44.), 2:1 Gerold (69.), 3:1 Kevin Raißer (86.), 4:1 Raymond Iteme (90.+1). SR: Zehner (Teningen). Z: 70.

TuS Bonndorf – FC Königsfeld 1:1 (1:1) Bonndorf verschaffte sich im ersten Durchgang leichte Feldvorteile und ging durch einen sehenswert getretenen Freistoß von Mario Kurth (20.) in Führung. Königsfeld kam jedoch mit dem Pausenpfiff durch Alexander Novakovic zum Ausgleich (45.+1). Nach dem Seitenwechsel gerieten die Bonndorfer immer mehr unter Druck. Da die Gäste stärker wurden, kamen sie folgerichtig zu mehreren guten Gelegenheiten. Doch die Chancen konnten nicht erfolgreich abgeschlossen werden und so blieb es am Ende beim Unentschieden. Über den Punkt konnte sich Bonndorf aufgrund des Spielverlaufs letztlich mehr freuen als die Königsfelder. Tore: 1:0 Kurth (20.), 1:1 Novakovic (45.+1). SR: Bormann (Donaueschingen). Z: 110.

SV TuS Immendingen – FC Pfaffenweiler 2:2 (0:0) Nach mäßigen 45 Minuten nahm die Partie zu Beginn des zweiten Durchgangs langsam Fahrt auf. In der Folge konnte sich Immendingen dank eines Doppelpacks von Marcel Winkler eine 2:0-Führung erspielen und kurzzeitig an der Überraschung schnuppern. Doch Pfaffenweiler schlug binnen elf Minuten nach dem 2:0 (72.) zurück und sicherte sich durch Sebastian Merz (78.) und Tim Simon (83.) einen Punkt. Tore: 1:0 Winkler (53.), 2:0 Winkler (72./FE), 2:1 Merz (76.), 2:2 Simon (83.). SR: Schäper (Villingen). Z: 100.

SG Riedböhringen/Fützen – FV Tennenbronn 2:2 (1:2) Die Anfangsviertelstunde gehörte klar den Gästen, die in dieser Phase auch zum 0:1 durch Patrick Hilpert kamen (12.). Danach neutralisierten sich die Teams weitestgehend, ehe ein Distanzschuss in den Winkel von Justin Stoll für das zweite Tennenbronner Tor sorgte. Emre Kaplanci hatte genau hingesehen und lieferte mit einer exakten Kopie des Treffers das 1:2 (40.). Dem Gastgeber gehörte die zweite Halbzeit und so sicherte sich die SG verdient, wenn auch glücklich, einen Punkt durch einen abgefälschten Freistoß von Philipp Gleichauf. Tore: 0:1 Hilpert (12.), 0:2 Stoll (34.), 1:2 Kaplanci (40.), 2:2 Gleichauf (85.). SR: Dracic (Villingen). Z: 160.